Mit Liebe

Im Künstlerviertel in Jaffa, Israel, kann man wunderbar flanieren. Dort gibt es nicht nur Galerien, sondern auch einfache Strassenstände junger Künstler aus der Region, natürlich aus Tel Aviv.

Ein Trend ist dabei «hebräische Kalligrafie». Ein solches Beispiel stammt von David B. Simon. Er hat in hebräischen Schriftzeichen das ganze Buch Rut «gemalt».

Ist das nun Schrift oder Bild? Es ist auf jeden Fall unendlich liebevoll gestaltet. Rut übrigens sagt an einer Stelle zur ihrer Schwiegermutter: «Bedränge mich doch nicht, dich zu verlassen, mich von dir abzuwenden. Denn wo auch immer du hingehst, da gehe ich hin, und wo auch immer du übernachtest, da übernachte auch ich, dein Volk ist mein Volk, dein Gott ist mein Gott, wo du stirbst, da sterbe ich, dort will ich begraben werden. Gott tue mir alles Mögliche an, aber nur der Tod wird dich und mich trennen!» (Rut 1,16–17, Bibel in gerechter Sprache)

Andreas Krummenacher / Andrea Huwyler


Zum Dossier «Liebe»

5. Februar 2019
erstellt von «pfarrblatt» online
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Spirituelles
  • Bildung