Konnte 100. Geburtstag feiern - Dr. August Berz. Foto: Archiv

Zum Geburtstag von Dr. August Berz

Der ehemalige Pfarrer von Ins, ein Sprachvirtuose und Bücherkenner, konnte am 29. Dezember seinen 100. Geburtstag feiern.

August Berz ist Priester, Prediger, Herausgeber und Übersetzer. Er hat den Weltkatechismus der katholischen Kirche und Werke grosser Theologen, etwa von Yves Contra und Carlo Martini, aber auch von Johannes Paul II. übersetzt. Unzählige Literatursammlungen hat er herausgegeben. Er ist Priester dieser Kirche seit 75 Jahren, Mentor vieler Theologiestudierender. 

Bescheidenheit und Weisheit sagt man ihm nach. Ihm, der Italienisch, Französisch, Spanisch, Englisch und Latein fliessend in Wort und Schrift beherrscht. 

Am 29. Dezember 1918 in Wenigen geboren, studierte er in Luzern und Fribourg Theologie. Nach dem Doktorat war er Regens am Salesianum und Dozent für Katechetik an der Universität in Fribourg. Zwischen 1980 und 1989 war er Pfarrer in Ins, anschliessend bis 2007 priesterlicher Mitarbeiter.

Seit drei Jahren wohnt August Berz wieder in Wettingen in seinem Elternhaus. Im vergangenen April ist seine Schwester, die den Haushalt mit 97 noch führte, gestorben.

Andreas Krummenacher

 

Zu seinem 90. Geburtstag hat ihn die damalige «pfarrblatt»-Redaktorin Angelika Boesch besucht. Die Schilderung dieser Begegnung lesen Sie hier als PDF: «Ohne Wandlung kein Leben», «pfarrblatt» Nr. 8/2009

29. Dezember 2018
erstellt von «pfarrblatt» online
  • Pfarrblatt / Angelus