«Amoris laetitia»

- das Lehrschreiben des Papstes

Drei Jahre lang haben Bischöfe und Kardinäle, Priester und Personen des geweihten Lebens um eine Reform der katholischen Kirche zum Thema Ehe, Familie und Sexualität gerungen. Am 8. April setzte nun der Papst einen Schlusspunkt mit seinem Lehrschreiben «Amoris leatitia, über die Liebe in der Familie».

Das Dokument als PDF finden Sie HIER

Lesen Sie dazu:


Vieldeutig und sperrig und auch schöneine kurze Einordnung von Andreas Krummenacher

Liebe, Integration, Gewissen – Stellungnahme von Bischof Felix und
«Weiter darüber nachdenken» - Interview mit Bischof Felix

Ein neuer Ton – Kommentar von Jürg Meienberg 

Kein Grund zur Freude - Stellungnahme der IG Feministische Theologinnen Deutschschweiz/Liechtenstein