Skeleton Tree, Nick Cave And The Bad Seeds, Bad Seeds Ltd., London 2016, CD, Fr. 19.80

Album - Skeleton Tree

Der Musiker Nick Cave ist das Enfant terrible der neueren australischen Blues- und Rockszene. Der Sänger hat letztes Jahr sein 16. Album veröffentlicht. In «Skeleton Tree» verarbeitet Cave in erster Linie den Tod seines 15-jährigen Sohnes, der bei einem Sturz von einer Klippe ums Leben kam.
Lange Zeit war ungewiss, ob Cave überhaupt weitermachen könnte. Nach 18 Monaten Studioarbeit war das Album fertig: Herausgekommen ist ein verstörend schönes Poesiealbum mit Synthesizer.

Die Themen von Verlust und Tod sind in den acht Songs omnipräsent. Vom Eröffnungssong «Jesus Alone», eine Referenz wahrscheinlich zum einsam betenden Jesus im Garten Gethsemane, bis hin zu «Skeleton Tree», einem Lied über den Moment, wenn irgendwann der Schmerz weg und die innere Akzeptanz plötzlich da ist: «I called out, I called out / That nothing is for free / And its alright now.»

Sebastian Schafer

Skeleton Tree, Nick Cave And The Bad Seeds, Bad Seeds Ltd., London 2016, CD, Fr. 19.80

31. Mai 2017
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Bildung