«Aufbruch und Widerspruch – Schweizer Theologinnen und Theologen im 20. und 21. Jahrhundert»

Buchvernissage

«Aufbruch und Widerspruch – Schweizer Theologinnen und Theologen im 20. und 21. Jahrhundert»

Dienstag, 21. Mai 2019, 18.00
Krypta der Christkatholischen Kirche St. Peter und Paul, Rathausgasse 2, Bern
(Bus Nr. 12 Bern Bahnhof – Richtung Zentrum Paul Klee, Haltestelle Rathaus)

• Begrüssung durch Pfarrer Christoph Schuler, christkatholische Kirchgemeinde Bern
• Gespräch mit Angela Berlis, Stephan Leimgruber und Martin Sallmann
• Erste Leseerfahrungen

Von Othmar Keel zu Doris Strahm, von Robert Leuenberger zu Herwig Aldenhoven: Das vorliegende ökumenische Handbuch versammelt Biografien von 55 massgeblichen theologischen Persönlichkeiten aus der Schweiz. Sie alle haben im 20. Jahrhundert und bis in die neueste Zeit das theologische Verstehen und ethische Handeln in den Kirchen, an den Universitäten und in der Gesellschaft reflektiert und geprägt, sei es in biblischer, ökumenischer oder interreligiöser Hinsicht, sei es aus historischer, systematischer oder praktischer Perspektive.

Angela Berlis, Stephan Leimgruber, Martin Sallmann (Hg.)
Aufbruch und Widerspruch Schweizer Theologinnen und Theologen im 20. und 21. Jahrhundert,  Theologischer Verlag Zürich, 848 Seiten, Fr.  78.00

16. April 2019
erstellt von «pfarrblatt» online
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Veranstaltungen
  • Bildung