Ausstellungsbesuch und Buchvernissage

Kraftorte, Pilgerwege, atemberaubende Landschaften und Legenden heiliger Frauen und Männer: Die Schweiz ist reich an spirituellen Geschichten und Hotspots. Der Redaktor und Moderator Norbert Bischofberger wanderte fürs Fernsehen auf «Spirituellen Wegen der Schweiz», traf Menschen, die sich mit spirituellen Traditionen, Mythen, Sagen und Riten auskennen und selbst in verschiedenen Weltreligionen beheimatet sind. Nun liegt auch das Buch zur gleichnamigen SRF-Sendung vor und gibt Anregungen, wie Spiritualität und Achtsamkeit das eigene Leben bereichern können. Zu jedem Kapitel gibt es einen Wandertipp und einen Download-Link für den SRF-Sternstunden-Film.

Seit der frühesten Antike steht die Pilgerreise im Mittelpunkt religiöser Erfahrung und vereint Menschen in ihrem tiefgründigen Streben nach Spiritualität. Eine Pilgerreise durch Raum und Zeit ist Gegenstand der Ausstellung «Marches à suivre». Das Institut für das Studium der Religionen und den interreligiösen Dialog der Uni Fribourg lädt aus diesem Anlass ins Bibel-und-Orient-Museum ein.

Am 5. März kann ab 17.30 die Ausstellung besucht werden und um 18.15 findet im Kinosaal die Vernissage des Buches von Norbert Bischofberger statt. Anschliessend Apéro.
Anmeldung bis 28. Februar an ird(at)unifr.ch

com/ahu


«Marches à suivre. 5000 Jahre Prozessionen und Pilgerreisen»
, Ausstellung im Bibel+Orient-Museum Fribourg, Av. de l’Europe 20. (Noch bis 30. Juni)
Infos: www.bible-orient-museum.ch


Bischofberger, Norbert: Spirituelle Wege der Schweiz: Wie wir zu uns selbst finden, 144 S., Fr 27.90.
Infos: www.weltbild.ch

5. Februar 2020
erstellt von «pfarrblatt» Nr. 4
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Veranstaltungen
  • Spirituelles
  • Bildung