David Haliva, Abrahams Küche. Neue Esskultur und Rezepte aus Israel und Palästina, Gestalten Verlag 2016, 304 Seiten, 39.90 Fr.

Buch - Abrahams Küche

Israelis und Palästinenser eint ihre lebendige Esskultur. Dieses Buch ist eine kulinarische Reise durch das gelobte Land: von lokalen Märkten und arabischen Traditionen hin zur nomadischen Küche der Wüstenregion und den hippen Restaurants in Tel Aviv.

Die israelisch-palästinensische Küche verfügt über einen einzigartigen Reichtum an Geschmäckern. Dort, wo sich früher Handelsrouten gekreuzt haben, entstanden auch kulinarische Schnittpunkte. Das ist selbst heute noch der Fall. «Abrahams Küche» unternimmt eine Reise durch die israelisch-palästinensische Küche mit ihren regionalen Ausprägungen.
Es beginnt im Norden mit seinem gemässigten Anbauklima; führt über Tel Aviv, wo junge Köche traditionelle Gerichte neu interpretieren; weiter nach Jerusalem, dem Sammelbecken unterschiedlichster Esskulturen, und endet schliesslich im Süden, dessen Küche vom Lebensstil der Wüstennomaden geprägt ist.
Ob Shakshuka, Challa oder Baklava – die regionalen Rezepte in diesem Buch geben Einblick sowohl in die Zubereitung als auch die Herkunftsgeschichte der Gerichte. In einfacher Sprache erklärt, lernt man die orientalische Küche, ihre Traditionen, die Kultur, die Geschichte, die Menschen und Länder kennen. Ein faszinierendes Buch mit wunderbaren Fotos und nachkochbaren Rezepten, auch wenn es noch immer schwierig ist, gewisse Zutaten zu bekommen.

com/Andreas Krummenacher

David Haliva, Abrahams Küche. Neue Esskultur und Rezepte aus Israel und Palästina, Gestalten Verlag 2016, 304 Seiten, 39.90 Fr.

12. April 2017
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Bildung