Foto: zVg

Exerzitien im Alltag

«Exerzitien im Alltag» sind ein spiritueller Übungsweg. Ignatius von Loyola hat ihn entwickelt mit dem erklärten Ziel, «den Seelen zu helfen». Dabei hat er die wesentlichen Erkenntnisse der christlichen Mystik zusammengefasst und weiterentwickelt. In ihrer Rückbesinnung auf die befreiende biblische Botschaft und mit ihrer Ausrichtung auf eine sinnvolle Gestaltung des Lebens dienen sie der eigenen vertieften Lebens- und Gotteserfahrung.

Das Thema der Exerzitien 2020 ist: «Laudato si, …!» So beginnt einerseits der Sonnengesang des Heiligen Franz von Assisi und so heisst andererseits die Umweltenzyklika von Papst Franziskus aus dem Jahr 2015. Darin schreibt der Papst: «Die dringende Herausforderung, unser gemeinsames Haus zu schützen, schliesst die Sorge ein, die gesamte Menschheitsfamilie in der Suche nach einer nachhaltigen und ganzheitlichen Entwicklung zu vereinen, denn wir wissen, dass sich Dinge ändern können.» Die Exerzitien lenken den Fokus der Aufmerksamkeit auf Gott, Jesus Christus und den Heilige Geist.

Dynamik der Exerzitien: Jede Woche dieser Exerzitien wird von einem Text aus der Bibel begleitet. Jede Woche wollen wir auch einen Abschnitt aus der päpstlichen Umweltenzyklika lesen und unsere Sinne schärfen für die Bewahrung der Schöpfung und die soziale Gerechtigkeit. In der ersten Woche schauen wir auf Gott, wir richten uns auf ihn aus. In der zweiten Woche schauen wir auf unsere persönliche Biografie. In der dritten Woche folgen wir dem Weg Jesu Christi, indem wir Texte aus den Evangelien meditieren und uns fragen, welche Erfahrungen machte er? In der vierten Woche betrachten wir uns, die Welt und unser Leben aus der Perspektive der Auferstehung.


Elemente der Exerzitien:
Regelmässige Zeiten der Stille und der Betrachtung zuhause; Gruppentreffen mit Impuls und Austausch; Möglichkeit des Begleitgesprächs.
Zielgruppe: Interessierte Christ*innen, ökumenisch offen, offen für Neues, keine Voraussetzungen notwendig
Kosten: freiwillige Kollekte für Jesuit World Wide Learning JWWL
Zeit: Gemeinschaftstreffen donnerstags, 12., 19., 26. November, 3. und 10. Dezember, jeweils um 19.30.
Ort: Beatushaus, Schlossstr. 4, Interlaken
Leitung: Dr. Helen Hochreutener, Dr. Heidi Eilinger
Mitbringen: eigene Bibel, Schreibzeug, bequeme Kleidung
BAG-Hygienemassnahmen: Abstandsregel 1,5 m, Händedesinfektion, Menschen mit Covid-19-Kontakten oder Covid-19 Symptomen bleiben zuhause. Teilnehmerliste wird geführt.
Anmeldung bis zum 2. November an: pfarrei@kath-interlaken.ch, Tel. 033 826 10 80 oder Pfarramt Hl. Geist, Schlossstr. 4, 3800 Interlaken.

Dr. Helen Hochreutener, Ärztin, FA Psychosomatik und Psychosoziale Medizin, MAS Theology Spirituality, dipl. Exerzitienleiterin, dipl. geistliche Begleiterin

2. September 2020
erstellt von «pfarrblatt» Nr. 19
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Spirituelles