Das Resultat des Religionsunterrichts: Weihnachtsbild der Spiezer Schülerinnen und Schüler der 2.- 4. Klassen. Foto: zVg

Religionsunterricht unter fachkundiger Anleitung des Künstlers und Lehrers Werner Burkhart Foto: zVg

Farbige Leuchtkraft in Spiez

An zwei Mittwochnachmittagen trafen sich 12 Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Katechetinnen zum Gestalten eines Weihnachtsbildes. Werner Burkhart, Künstler und ehemaliger Sekundarlehrer, leitete die Gruppe an.

Beim ersten Treffen wurden von den Schülern Skizzen von den einzelnen Figuren gemacht, die Werner Burkhart aufs nächste Treffen vergrösserte und auf Leinwandkarton übertrug. Beim zweiten Treffen malten die Kinder ihre grossen Figuren mit Wachskreide aus. In mühevoller Kleinarbeit gestaltete Werner Burkhart dann den Hintergrund mit dem Lichtstrahl, der vom Davidsstern ausgeht und das gesamte Bild leuchten lässt.

Besonders beeindruckend sind die kindlich naiven, aber sehr kreativen Figuren, wie der Heilige Geist in Regenbogenfarben (Vielfalt des Geistes), die beiden bunten Schafe links daneben oder die Tiere in der unteren Bilderreihe. Maria mit dem Jesuskind blieb am Schluss übrig; alle SchülerInnen hatten sich so beim Malen verausgabt, dass die Zeit bei zwei Treffen dafür schlichtweg nicht ausreichte.

So hat Werner Burkhart Maria mit dem Kind in weichen Pastelltönen gemalt. Sehr schön ist das helle, göttliche Licht, das von der Mitte des Davidsterns ausgeht und auch im Faltenfall des Blauen Kleides der Maria um das Jesuskind dezent sichtbar wird.

Seit dem 1. Advent hängt dieses Weihnachtsbild im Chorraum unserer Bruder Klaus Kirche in Spiez und immer wieder faszinieren die Farben und die Leuchtkraft dieses Bildes die  Kirchenbesucherinnen.

Bernhard Mast, Gemeindeleiter

17. Dezember 2015
  • Spirituelles