«Die göttliche Ordnung», CH 2016, Regie: Petra Volpe, mit: Marie Leuenberger, Sibylle Brunner, Rachel Braunschweig; Homepage: www.goettlicheordnung.ch. Kinostart: 9. März

Film - Die göttliche Ordnung

Nora, Mutter zweier Kinder und Hausfrau, lebt Anfang der 70er-Jahre im Appenzell und bekommt dort nichts mit vom gesellschaftlichen Umbruch, der sich gerade in den Schweizer Städten ereignet. Dort laufen die Frauen Sturm für die Einführung des Frauenstimmrechts. Als Nora selber von Diskriminierung betroffen ist, packt auch sie der Kampfgeist.

Petra Volpe setzt sich in ihrer Komödie auf ironische Art und Weise mit der späten, längst überfälligen Einführung des Frauenstimmrechts auseinander. Dadurch wirkt der ernste Unterton, der dem Anliegen der Frauen nach mehr Selbstbestimmung zugrunde liegt, umso stärker. «Die göttliche Ordnung» geht mit sieben Nominierungen als grosser Favorit ins Rennen um den diesjährigen Schweizer Filmpreis.

Sarah Stutte, Filmjournalistin

1. März 2017
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Veranstaltungen
  • Bildung