Foto: www.filmbulletin.ch

FILM: Three Faces

Die iranische Schauspielerin Behnaz Jafari zeigt dem Regisseur Jafar Panahi eine erschütternde Videobotschaft, die sie erhalten hat: Die Teenagerin Marziyeh lebt mit ihrer Familie in einem Dorf im Nordwesten Irans. Sie darf nicht in Teheran Schauspiel studieren, sondern soll zwangsverheiratet werden. Marziyeh sieht in ihrer Verzweiflung keinen Ausweg mehr. Schauspielerin und Regisseur machen sich gemeinsam auf den Weg in Marziyehs Dorf. Dort werden sie mit uralten Traditionen konfrontiert, die dazu dienen, die Frauen zu unterdrücken. Jafar Panahis Road orientiert sich an realen Ereignissen und wirft nicht nur einen kritischen Blick auf die iranische Gesellschaft, sondern bildet ein Stück iranischer Kinogeschichte ab.

Thomas Schüpbach, Pfarrer/Filmexperte

«Three Faces», Dokumentarfilm Iran 2018,
Regie: Jafar Panahi,
mit: Behnaz Jafari
Kinostart: 27. Dezember

19. Dezember 2018
erstellt von «pfarrblatt» Nr. 1
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Bildung