pfarrblatt:

News-Artikel

Albrecht Mattner (55), Foto: Nicole Arz

In der Kirche bin ich derjenige, «der zusammen mit seinem Team das Internetportal kathbern.ch betreibt.»

Was lieben Sie an Ihrer Tätigkeit?
Mir gefällt der Kontakt mit den vielen Menschen, die mir im Laufe eines Jahres begegnen. Und mich fasziniert das Medium Internet, mit welchem wir der katholischen Kirche des Kantons Bern ein Gesicht geben können, indem wir die vielfältigen Aktivitäten und Angebote unserer Kirche publizieren.

Was ist Ihnen eher lästig?
Eher lästig finde ich die ganzen Spam Mails, die wir jeden Tag erhalten, und die ganzen Sicherheitsvorkehrungen, die man heutzutage treffen muss, um Viren und Angriffe aus dem Internet abzuwehren.

Erzählen Sie von einem berührenden Erlebnis!
Berührende Erlebnisse sind für mich die positiven Rückmeldungen unserer Leser, die sich für bestimmte Artikel oder Impulse bedanken und uns das Gefühl geben, dass wir ihnen in ihrem Alltag positive Anregungen liefern konnten.

Schildern Sie einen schwierigen Moment!
Ein schwieriger Moment war die Umschaltung vom alten Internetauftritt zum neu gestalteten Portal im Jahre 2010. Die Spannung, wie der neue Auftritt von der Öffentlichkeit angenommen werden würde, war gross. Zum Glück hatten wir überwiegend positive Rückmeldungen.

Worauf vertrauen Sie in Ihrem Leben?
In meinem Leben vertraue ich zuallererst auf Gott. Ein weiterer wichtiger Bereich des Vertrauens sind meine Familie und Freunde.

Wie leben Sie?
Ich bin verheiratet und lebe mit meiner Familie in der Stadt Bern, was ich sehr geniesse, weil mir die Stadt Bern sehr gut gefällt.

Albrecht Mattner (55)
Leiter www.kathbern.ch Bern, seit 2009

13. November 2013