pfarrblatt:

News-Artikel

Claire Haltner (57), Foto: zVg

In der Kirche bin ich diejenige, die den Sitz des Berner Oberlandes im Synodalrat innehat.

Was lieben Sie an Ihrer Tätigkeit?
Die Zusammenarbeit im Synodalrat und in den verschiedenen Kommissionen. Gleichzeitig gibt mir meine Arbeit in der Exekutive Einblick in spezielle pastorale Aufgaben, die ich bis jetzt kaum wahrgenommen habe.

Wie leben Sie?
Ich versuche meinen ökologischen Fussabdruck so klein wie möglich zu halten. Oft wird mein Vorhaben durch unsere Ferienwünsche strapaziert.

Was ist Ihnen eher lästig?
Die versuchte Beeinflussung von Menschen durch Schwarzmalerei und falschen Aussagen.

Erzählen Sie von einem berührenden Erlebnis!
Vor einigen Jahren begleitete ich ein Projekt, bei dem sich eine ganze Region begeistern liess. Die Zusammenarbeit und die Verbundenheit der Menschen bei den einzelnen Events in den unterschiedlichsten Gemeinden haben mich stark beeindruckt und berührt.

Schildern Sie einen schwierigen Moment!
Schwierige Momente betrachte ich als eine Herausforderung am mich selbst und ich setze mich mit der positiven Seiten der Situation auseinander. Dadurch belasten mich schwierige Situationen weniger.

Worauf vertrauen Sie in Ihrem Leben?
Mein Vertrauen auf Gott gibt mir die Stärke, an meine Fähigkeiten zu glauben und meinen Mitmenschen zu vertrauen.

Claire Haltner (57)
Seit Juni 2012 Vizepräsidentin des Synodalrats der Röm.-Kath. Landeskirche Bern.

7. August 2013