Foto: Éditions Agora und Iras Cotis

Foto: Éditions Agora und Iras Cotis

Kalender: Interreligiöser Kalender

«Sakrale Objekte – im Mittelpunkt religiöser Praxis». Sakrale Objekte spielen in allen religiösen Traditionen eine bedeutende Rolle. Sie dienen dazu, die Beziehung zwischen Mensch und Göttlichem herzustellen und sie vermitteln zwischen Profanem und dem Heiligen, zwischen Sichtbarem und Unsichtbarem. Sie sind meist aus kostbaren Materialien gefertigt und ihr Stil folgt stets bestimmten Vorgaben. So sind sie Teil einer Sakralkunst, die in den künstlerischen Traditionen der Menschheit unübersehbare Spuren hinterlassen hat. In Text und Bild gibt der Kalender Einblick in die Vielfalt und Universalität dieser für den Austausch zwischen Menschlichem und Göttlichem so bedeutsamen Träger. Der Interreligiöse Kalender zeigt während 16 Monaten (September 2016 – Dezember 2017) grossformatige Bilder sowie einen Monatsraster mit religiösen und zivilen Feiertagen. Er wird begleitet von einem umfangreichen Begleitdossier. Beim Kauf des Kalenders bekommt man Zugang zur Website www.ir-kalender.ch mit weiteren Materialien.

com/kr

Kalender mit Farbfotos + Dossier (44 Seiten im A4-Format), Éditions Agora und Iras Cotis (interreligiöse Arbeitsgemeinschaft), ISBN: 9782940318735, Fr. 19.–,
Bestellungen unter www.iras-cotis.ch, Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, info@iras-cotis.ch, Telefon 043 818 26 90 oder www.editions-agora.ch

26. Oktober 2016
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Bildung