Auf der Suche nach Lebenssinn – mitten in Bern. zVg

Karwochenpredigt

Unterwegs nach Emmaus... auf der Suche nach Lebenssinn und spiritueller Beheimatung. Hermann-Josef Venetz und Pater Martin Werlen in der Kirche Dreifaltigkeit Bern.


Zunehmend entscheidet jeder für sich allein, was er glauben und praktizieren will. Im Vordergrund stehen dabei individuelle Zusammenstellungen von spirituellen Inhalten, welche sich kaum mehr an der biblischen Schrift sowie kirchlichen Tradition orientieren. Immer mehr Menschen wenden sich enttäuscht von der Kirche ab, weil sie dort ihre Auffassung von Spiritualität nicht mehr finden.
Haben die Emmaus-Jünger in ihrer Zeit nicht ähnliches erlebt? Auch sie hatten Vorstellungen, die sich nicht erfüllten. Auch sie verliessen enttäuscht die Gemeinschaft in Jerusalem, nachdemihre Pläne und Hoffnungen buchstäblich «durchkreuzt» wurden. Emmaus – damals wie heute – bedeutet tastend, suchend, fragend unterwegs sein – offen für Begegnungen, offen für Neues.

Es freut uns sehr, dass wir darüber als Gastprediger in der Karwoche den Bibelwissenschafter Prof. em. Dr. theol. Hermann-Josef Venetz und Pater Martin Werlen OSB, em. Abt der Klöster Maria Einsiedeln und Fahr gewinnen konnten. Sie werden sich mit uns auf den Weg machen, damit auch uns die Augen aufgehen und wir erkennen!

Ihre Predigten werden sie in der Kirche der Pfarrei Dreifaltigkeit halten am Montag, 30. März und Dienstag, 31. März, jeweils um 14.30 und 19.30.

Ursula Fischer

18. März 2015