Schön anzusehen, aber schnell zerplatzt. Endlich Tacheles reden, das fordert die Jugend von den Bischöfen. Foto: fotolia/CSschmuck

Keine Luftschlösser

Die für Oktober geplante Jugendsynode stösst bei den Bischöfen weltweit auf grosses Interesse, das meldet das katholische Medienzentrum kath.ch.

Von den 114 Bischofskonferenzen hätten bis Anfang April bereits 80 Prozent auf die Fragen des Vatikan geantwortet. Derzeit seien Mitarbeiter des Synodensekretariats dabei, ein sogenanntes Arbeitspapier zu erstellen.

Darin Eingang fänden die Rückmeldungen der Bischofskonferenzen, Beiträge eines Symposiums mit Fachleuten und Jugendlichen vom Herbst 2017, Rückmeldungen aus einer weltweiten Online-Umfrage sowie das Abschlussdokument und die Beiträge eines vorsynodalen Treffens von 300 jungen Menschen Ende März in Rom.

An dieser Vorsynode wollten die eher älteren Synodenteilnehmer erfahren, wo bei der Jugend von heute die Probleme lägen.

In ihren Beiträgen und Facebook-Posts zum Treffen fordern die Jugendlichen von den Bischöfen klare Aussagen auf Glaubensfragen und «keine verwässerten Antworten». Kontroverse Themen müssten von den Verantwortlichen der Kirche in praktischer Sprache angegangen werden. Junge Menschen würden ohne Tabus über Homosexualität oder Gender-Fragen diskutieren, das erwarte man auch von den Bischöfen.

Die Jugendlichen tauschten sich aber auch, vielleicht überraschend, über Liturgieformen oder Kirchenbilder aus. Das letzte Wort, was an der Synode im Herbst behandelt wird, hat der Papst. Synodensekretär Kardinal Lorenzo Baldisseri sagte freilich, die Beteiligung der Jugend sei auch da wesentlich, sonst würden bloss «Luftschlösser» gebaut, «die unbewohnt bleiben».

Andreas Krummenacher

 

Linkliste

Dossier des katholischen Medienzentrums 

Dossier der Schweizer Bischofskonferenz

Abschlussdokument des Vorbereitungstreffens der Bischofssynode in deutscher Sprache

Vorbereitungsdokument auf der Webseite des Vatikans

Brief von Papst Franziskus an alle Jugendlichen auf der Webseite des Vatikans

Internetseite des Vatikans zur Vorsynode

 

 

 

18. April 2018
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Spirituelles
  • Bildung