Trilogie: Anfang des Lebens Leselust..

Trilogie: Anfang des Lebens Leselust..

kid_aktuell: Veranstaltungshinweise per Mail

Die Fachstelle Kirche im Dialog engagiert sich im Haus der Religionen, in der offenen kirche, in der religiösen Erwachsenenbildung, im Bereich Spiritualität sowie für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Damit wir auf die vielen interessanten Angebote in diesen Bereichen aufmerksam machen können, haben Sie neuerdings die Möglichkeit, per Mail unsere «kid_aktuell: Veranstaltungshinweise» zu bekommen.


Viel Papier flattert täglich ins Haus. Doch vieles bleibt ungelesen oder gar ungeöffnet. Um hier eine günstigere und umweltschonendere Methode zu finden, haben wir begonnen, per Mail auf spannende Veranstaltungen hinzuweisen – und deren gibt es viele in Bern! Hier ein paar Beispiele aus dem Haus der Religionen (HdR) und vom Treffpunkt Religion Migration:

Trialog: Anfang des Lebens
Wie gehen die drei monotheistischen Religionen mit Kinderlosigkeit und Kinderwunsch, mit Pränataldiagnostik, aber auch mit der grundsätzlichen Frage nach dem Anfang des Lebens um? Am Dienstag, 12. Mai um 19.00, diskutieren namhafte Religions-Vertreterinnen diese religiös-ethischen Fragen öffentlich im HdR.

Leselust
Leselust, die 10 Büchertipps des Treffpunkts Religion und Migration, erfreuen sich grosser Beliebtheit und bieten zwei neue Autoren-Lesungen mit Vincenzo Todisco und seinem Buch «Rocco und Marittimo» an: Am Sonntag, 3. Mai, um 17.00, in der ref. Stadtkirche Solothurn und am Mittwoch, 17. Juni, um 19.30, im HdR.

Geheimnis Bundeslade
Die Bundeslade gehört zu den geheimnisumwobenen Bereichen der Bibel: In ihr sollen Mose und die Israeliten die Gebote Gottes vom Sinai zum Tempel in Jerusalem mitgenommen und aufbewahrt haben. Doch spätestens seit der Tempelzerstörung durch die Römer fehlt jede Spur. Oder kam sie bereits 1000 Jahre zuvor nach Äthiopien, wie es die äthiopischchristliche Tradition annimmt? Spannende Referate und Begegnungen laden ein zur Spurensuche. Beginn am Dienstag, 19. Mai, um 19.00, mit dem Bibelwissenschaftler Prof. em. Dr. Walter Dietrich im HdR.

Die Seele ist ein weites Land
Die Frage, was die Seele oder die Psyche ist, hängt sehr mit der kulturellen und religiösen Tradition zusammen, in der man sich bewegt. Der öffentliche Vortrag von Profn. Dr. Susanne Heine fragt nach der «Psyche im Wandel der Menschheitsbilder», am Sonntag, 31. Mai, um 17.00, im HdR.

Wenn Sie über solche Veranstaltungen gerne informiert sein wollen, melden Sie sich am besten noch heute an unter: www.kathbern.ch/kid Veranstaltungen per Mail. Wir würden uns freuen.

André Flury

Judith von Rotz Durrer, neue Mitarbeiterin Kirche im Dialog
Die Fachstelle Kirche im Dialog freut sich sehr, dass wir Judith von Rotz Durrer diesen April als bestens qualifizierte und motivierte neue Mitarbeiterin begrüssen durften. Judith von Rotz Durrer wird unser Team besonders in unseren Engagements für den interreligiöser Dialog sowie für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung verstärken.
Judith von Rotz wurde in Bünzen geboren und besuchte in Seon die Schulen sowie in Aarau das Gymnasium. In Luzern, Bern und Nijmegen (NL) studierte sie Theologie und Pädagogik. Nach dem Abschluss des Theologiestudiums war sie als wissenschaftliche Assistentin an der Universität Luzern tätig, anschliessend gut 15 Jahre als Theologin und Gemeindeleiterin in Horw und Kriens. Neben einer breiten Erfahrung in sozialpolitischem Engagement und Pfarreiarbeit qualifizierte sich Judith von Rotz weiter als eidg. dipl. Ausbildnerin, in Themenzentrierter Interaktion und mit einem Master of Advanced Studies in «Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess».
Judith von Rotz Durrer ist verheiratet und Mutter zweier erwachsener Söhne.

Wir heissen Judith von Rotz Durrer ganz herzlich willkommen und wünschen ihr viel Freude und Segen, Erfolg und Erfüllung in ihrer neuen beruflichen Herausforderung.
Irene Neubauer, Toni Hodel, Nicole Raemy, Sonja Spicher, André Flury

29. April 2015