Mantoa wartet auf den Tod. © trigon-film

Kino-Tipp: This is not a burial, it's a resurrection

Für die 80-jährige Witwe Mantoa bricht eine Welt zusammen, als ihr einziger Sohn an Weihnachten nicht heim zu ihr nach Nazareth kehrt. Nazareth in Lesotho, nicht in Israel. Mantoas Sohn ist in der Fremde verstorben. Sie wünscht sich nun nichts mehr als einen raschen Tod. Doch dann erfährt Mantoa, dass das ganze Dorf wegen eines Stauseeprojektes umgesiedelt werden soll. Ihr Heimatdorf einfach ausgelöscht! Der Friedhof geflutet und mit ihm alle geliebten Verstorbenen?! Niemals!

Der Film von Lemohang Jeremiah Mosese ist eine visuelle Perle. Die einzelnen Einstellungen wirken wie Gemälde alter Meister. Mantoa, die aus tiefster Trauer aufersteht, um für ihre Heimat, ihre Herkunft, ihre Identität zu kämpfen, ist absolut umwerfend.

Natalie Fritz, Redaktorin Medientipp


«This is not a Burial, It’s a Resurrection»; Lesotho/ Italien/Südafrika; 2019; Regie: Lemohang Jeremiah Mosese; www.trigon-film.org

Ab 24. Juni im Kino Rex, Schwanengasse 9, Bern

11. Juni 2021
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Soziales
  • Spirituelles