Kirche Bruder Klaus Spiez, noch im Besitz der Evangelisch-methodistische Gemeinde. Foto: Guido Lauper

Kirche zu verkaufen

Nicht die Kirche Heiligkreuz in der Berner Tiefenau und auch nicht die evangelische Johanneskirche in Thun sind die ersten Kirchen, die im Kanton Bern zum Verkauf standen oder stehen. Die erste Kirche, die im Kanton verkauft wurde, ist die Kirche Bruder Klaus in Spiez. Nun steht dort erneut eine Handänderung an.

Zum zweiten Mal ist die erste Kirche der katholischen Kirchgemeinde Spiez zu verkaufen. 1974 erwarb sie die Evangelisch-methodistische Gemeinde EMK, die vor zwei Jahren das Gotteshaus erneut zum Verkauf ausschrieb.

Anders als beim geplanten und umstrittenen Verkauf der evangelischen Thuner Johanneskirche Ende April, erregte die Ausschreibung des Spiezer Gotteshauses kaum je die Gemüter. Die Katholiken weihten gleichzeitig mit dem Verkauf das neue Kirchenzentrum Bruder Klaus ein. Die EMK will sich von der Matthäuskirche wegen abnehmender Mitgliederzahl und anstehenden Sanierungskosten trennen.

Die dem Hl. Bruder Klaus gewidmete Kirche war 1898 vom damaligen Kultusverein erbaut und 1937 zum heutigen Zustand erweitert worden. Der Versammlungsraum im Keller diente der Caritasgruppe und dem Kirchenchor. Die Kirche selber war rasch zu klein. Ich erinnere mich an «Menschentrauben» bis ins Freie während der Tourismussaison, obwohl die Pfarrei an Wochenenden vier (!) Gottesdienste feierte.

Unter mehreren Anpassungen ersetzten die Methodisten die bis anhin von Hand betriebenen Glocken. Die eine davon läutet heute in der katholischen Kirche Zweisimmen, die andere dient als Wandlungsglocke im Zentrum Bruder Klaus. Diesem kam auch der basarmässige Verkauf der Orgelpfeifen zugute. Äusserlich fallen die verschlossenen Bogenfenster im Giebel der Ostfassade auf.

Die Zukunft der Kirche ist offen, nachdem die EMK vor bald zwei Jahren den letzten Gottesdienst gefeiert hatte. Eine Umnutzung erfordert eine Zonenplanänderung, wozu derzeit Abklärungen laufen.

Guido Lauper


Hinweis:
Beitrag des Regionaljournals Bern-Freiburg-Wallis zum geplanten Verkauf der Thuner Johanneskirche, 29. April

30. Mai 2018
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Spirituelles