Mehr Handlungsfreiheit, mehr Spielraum. Das neue Landeskirchengesetz versucht Kirche und Staat etwas zu trennen. Foto: ad Rian / photocase.de

Kirchen sind Thema im Grossen Rat

Diesen Montag beginnt die Septembersession des Bernischen Grossen Rates. Auf dem Programm steht die Totalrevision des Landeskirchengesetzes. Den Landeskirchen sollen künftig «Aufgaben übertragen werden, deren Wahrnehmung durch den Kanton nicht mehr zeitgemäss erscheint». So sollen sie beispielsweise ihre Geistlichen selber anstellen. Vorberatende Kommission, Regierung, auch die Kirchen selber stimmen dem Entwurf des neuen Gesetzes zu. Opposition erwächst dem Gesetz aus Teilen der Sozialdemokratischen Partei, und vor allem die Grünliberalen stemmen sich dagegen. Sie möchten eine weitergehende Trennung von Kirche und Staat.

Andreas Krummenacher

Linkliste
Die Übersichtsseite der röm.-kath. Landeskirche des Kantons Bern zum Thema
Septembersession des Grossen Rates im Detail  
Das Landeskirchengesetz in aller Ausführlichkeit, mit Bericht und Anträgen

 

 

30. August 2017
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Landeskirche
  • Bildung