Kurznachrichten

Ökumenische Wahlen
Am 9. Mai fand in der Rotonda der Pfarrei Dreifaltigkeit in Bern die Mitgliederversammlung des bernischen Kirchgemeindeverbandes (KGV) statt. Die zumletzten Mal von Fridolin Marti präsidierte Versammlung genehmigte sämtliche statutarische Geschäfte einstimmig. Zum neuen Präsidenten wurde Hansruedi Spichiger, früherer Beauftrager für kirchliche Angelegenheiten, gewählt. Neues Vorstandsmitglied ist Markus Rusch. Der Uetendorfer ist Präsident der römischkatholischen Synode. Damit sind im neunköpfigen Vorstand zwei Katholiken vertreten, neben Rusch ist das Walter Riedweg.
Andreas Krummenacher/com

Ökumenischer Geburtstag
Mit einemökumenischen Gottesdienst und einem Jugendfest haben die Kirchen in Ostfrankreich am vergangenen Sonntag den 100. Geburtstag des Gründers der Mönchsgemeinschaft von Taizé, Frère Roger Schutz (1915–2005), begangen. Der Gottesdienst fand in der Versöhnungskirche von Taizé statt.
kath.ch

Interreligiöse Kunst
Sie ist wieder gestartet, die Megaschau der Kunst «Biennale Arte» in Venedig. Mit einem eigenen Pavillon vertreten ist zum zweiten Mal der Vatikan. Spektakulär ist die Aktion Islands. Für das nordische Land wandelte der Schweizer Künstler Christoph Büchel die seit rund 40 Jahren in Privatbesitz befindliche Kirche Santa Maria della Misericordia in eine Moschee um, inklusive Getränkeautomat mit «Mekka Cola». Am 22. November soll die Kirche wieder in ihren vorherigen Zustand versetzt werden. Bisher gab es in Venedig keine Moschee.
Andreas Krummenacher

Ungewisse Antwort
Der Minister des Kantons Jura, Charles Juillard, hat anlässlich der Vereidigung der neuen Schweizergardisten am 6. Mai in Rom Papst Franziskus offiziell in den Kanton Jura, genauer nach Pruntrut, eingeladen. Die Antwort steht noch aus, es scheint alles sehr kompliziert zu sein. Juillard sagt: «Ich beherrsche nicht die Ganzheit der Prozedur. Protokolle und Diplomatie sind generell schon etwas Kompliziertes. Mit dem Vatikan ist es aber noch viel heikler.»
kath.ch

13. Mai 2015