pfarrblatt:

News-Artikel

Michael Felder 1966 - 2012. Foto: Uni Fribourg

Nachruf für Michael Felder

Michael Felder, Professor für Pastoraltheologie an der Theologischen Fakultät der Universität Fribourg, ist in seinem 47. Lebensjahr mitten im Schwung seines Lebens an einem Herzversagen gestorben. Er pflegte Kontakte zu zahlreichen Pfarreien, kam auch gerne zu uns ins Berner Oberland zu priesterlichen Diensten und war eine grosse Bereicherung als Priester und weitherziger Mensch. Er war auch als Referent vorgesehen für den Pastoralraumtag vom 15. September 2012, einem Begegnungstag des werdenden Pastoralraums Bern Oberland. (Dieser Anlass wird nun verschoben; das Datum wird in der nächsten Dekanatsversammlung beschlossen.) Er hinterlässt an der Universität, in den Pfarreien, in denen er wirkte, und in den Projekten, die er bewegte, eine grosse, schmerzliche Lücke. Das Gedenken an ihn sei lichtvoll und dankbar für sein reiches Wirken. 

 

 

 

Die Grillen zirpen.
Sie sind einfach da und zirpen
ihren sommerlichen Ton,
in diesem Moment ohne Zeit,
in dem ich traurig bin,
weil einer nicht mehr da ist,
der voller Leben und Freude war.

Die Grillen zirpen.
Sie sind einfach da und zirpen 
ihren sommerlichen Ton,
mich bergend
an diesem Abend, an dem ich ein Stück Weg
aus dem Dorf hinaus gehe.
Ich geh einfach, mag nicht fragen, denken,
ergründen. 
Ich geh einfach
und bin traurig. 
Sein Gesicht, seine Art – Erinnerungen. 
Seine Glaubenskraft so schwungvoll,
menschenfreundlich ganz innen,
nicht nur pro forma,
die Unbeschwertheit,
mit der er Projekte 
bewegte, 
Sonnenschein in der Kirche.

Die Grillen zirpen.

Sie sind einfach da und zirpen 
ihren sommerlichen Ton, 
schwingend
gewiss auch an jenem frühen Sommerabend,
an dem er ging.
Vielleicht eine Amsel, 
die ihm ihr Abendlied sang
auf seinem Weg in Gottes neue Welt, die er
verkündete und bezeugte. 

Antonie Aebersold (1952) Theologin, Gemeindeleiterin in St. Mauritius Frutigen. Autorenportraits

23. August 2012