Foto: zVg

Nahe sein bis zuletzt

Im Jahr 2016 erschien die erste Auflage der Broschüre «Nahe sein bis zuletzt. Ein Ratgeber für (pflegende) Angehörige». Mittlerweile wurden 30 000 Exemplare an Betroffene und Interessierte in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein verteilt.

Aufgrund der Schutzmassnahmen in der Pandemiesituation dürften die Herausforderungen für (pflegende) Angehörige inzwischen noch gewachsen sein. Für manche schwer kranken Menschen waren die letzten Wochen und Monate geprägt von Einsamkeit. Zudem war ein Abschied nicht oder kaum möglich und hinterliess tiefe Spuren.

Als Antwort auf die grosse Nachfrage und zur Unterstützung von Betroffenen, Interessierten, beruflich und freiwillig Engagierten oder Personen in Ausbildung erscheint das Buch mit vielen praktischen Tipps mittlerweile in einer sechsten Auflage. Es geht um Fragen der täglichen Pflege, der Sterbebegleitung, aber auch um Anregungen im Umgang mit der eigenen Trauer.

Der Ratgeber zeigt, wie (pflegende) Angehörige zu sich selbst Sorge tragen und wo sie bei Bedarf um Unterstützung nachfragen können. Die Plattform «Palliative Care» des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) sowie die Römisch- Katholische Zentralkonferenz der Schweiz (RKZ) unterstützen diese Neuauflage. Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden unter www.nahesein.ch.

com/ahu


Winter-Pfändler, Urs (2021): Nahe sein bis zuletzt. Ein Ratgeber für (pflegende) Angehörige und Freunde (6. Auflage). St. Gallen: Edition SPI. ISBN: 978-3-906018-13-3

27. Juli 2021
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Spirituelles
  • Soziales