Peter Spinatsch (2. Juli 1945 - 19. Juni 2017). Foto: Archiv pfarrblatt

Peter Spinatsch gestorben

Am Montag 19. Juni, starb der Berner Theologe Peter Spinatsch, der als Leiter der Caritas Bern, in den Stadtberner Pfarreien Bruder Klaus, Dreifaltigkeit, Heiligkreuz und in St. Marien Thun gewirkt hatte.

2012 ging er in Pension und lebte in Bern. Unvergessen ist sein Einsatz für Maurice Bavaud, den Schweizer Seminarist, der Hitler töten wollte. Mit Ausstellungen und Veranstaltungen setzte er sich aktiv gegen das Vergessen des Holocaust ein. Mit dem Aufbau eines Lehrhauses engagierte er sich zudem unermüdlich für den interreligiösen Dialog. Seine Veloferien durch Holland und seinen Einsatz für den Holländischen Katechismus bleiben in prägender Erinnerung. Nicht nur die Kirche Bern verliert eine starke Persönlichkeit und ein Kämpfer für Gerechtigkeit.

Peter Spinatsch wäre im Juli 72 Jahr alt geworden. Der Beerdigungsgottesdienst findet am Montag, 26. Juni 2017, um 11.00 Uhr, in der Pfarrkirche Dreifaltigkeit Bern statt.

Jürg Meienberg

 

Lesen Sie hier die Mitteilung des Bistums Basel zum Tod von Peter Spinatsch

21. Juni 2017
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus