Die Diskussion gibt es als Podcast zum Anhören oder Downloaden unter: www.swr.de/swr2/programm/sendungen/swr2-forum/

Podcast - Am Anfang war das Vorurteil

Der Historiker Volker Reinhardt liefert einen neuen Blick auf die Geschichte der Reformation.

Der Bruch mit der katholischen Kirche sei weniger die Folge theologischer Differenzen gewesen als vielmehr die Konsequenz einer von Hass und Unverständnis geprägten jahrzehntelangen Auseinandersetzung zwischen «kultivierten Römern» und «barbarischen Deutschen».
War die Kirchenspaltung also kein Bruch, sondern ein Kontinuum zweier feindseliger Mentalitäten, an dessen Ende Martin Luther lediglich den Ausschlag gab? War sie letztlich ein bis heute nachwirkendes Missverständnis?

Verschiedene Historiker und Theologen diskutieren über den Ansatz von V. Reinhardt.
Die Diskussion gibt es als Podcast zum Anhören oder Downloaden HIER

26. April 2017
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Bildung