Foto: unsplash.com

Zusammen – auseinander – setzen

Mitte September beginnt an der Uni das neue Semester. Auch im aki geht der Semesterbetrieb wieder los – mit einem neuen Programm, das unter dem Motto «zusammen – auseinander – setzen» steht.

Die Vorfreude, sich wieder im aki zu treffen und an Veranstaltungen vor Ort teilzunehmen, ist gross. Das Selbstverständliche – konkrete Begegnungen in einem offenen Haus – war in den vergangenen drei Semestern auf weite Strecken nicht mehr möglich. Umso bewusster wollen wir im neuen Semester die sich bietenden Gelegenheiten wahrnehmen, zusammenzusitzen und die Auseinandersetzung mit Themen zu pflegen, die uns beschäftigen.

Wir setzen darauf, dass dabei nicht immer die gleichen Leute um den runden Tisch sitzen. Und der Tisch selbst darf gern auch mal eckig sein; kontroverse Ansichten sollen ebenso ihren Platz im Gespräch haben wie die Anschauungen, die uns verbinden. In diesem Sinne haben wir – das Team vom aki und Studierende aus dem aki-Forum – wieder ein vielseitiges Programm auf die Beine gestellt.

Um die aki-Angebote zeitnah nochmals zu kommunizieren, gibt es ab Herbst im Semester monatlich einen Newsletter mit den wichtigsten Updates. Dieser kann über die Website abonniert werden. Natürlich dürft ihr euch bei Interesse auch per Mail oder persönlich mit uns in Verbindung setzen.

Überhaupt freuen wir uns vor allem über Begegnungen «face to face»! Das aki soll auch in Zukunft ein Ort hierfür sein. Speziell mit dem Montags-Café wollen wir ein neues Format ausprobieren, welches Raum bietet für das spontane und ungezwungene Zusammenfinden und -sein. Wir sind selbst gespannt, was sich daraus alles entwickelt, und offen für eure Ideen und Initiativen … In diesem Sinne: Kommt vorbei und setzt euch dazu!

Isabelle Senn
Aus dem Vorwort des Semesterprogramms

Kolumnen aus dem aki im Überblick

9. September 2021
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus