Foto: ©trigon-film.org

Film KultuRel: «Grbavica» – Esmas Geheimnis

Am 25. November im Haus der Religionen

Auf den ersten Blick ist Esma aus Sarajewo eine alleinerziehende Mutter wie viele andere. Den Lebensunterhalt verdient sie mehr schlecht als recht als Kellnerin, während Teenagertochter Sara gerade in der rebellischen Phase steckt. Zu letzterem gehören auch Fragen nach dem Vater, denen die Mutter stets ausweicht, was die Tochter nur noch neugieriger macht. Doch es gibt gute Gründe für Esmas Schweigen.

Gemäss kino.de gibt Jasmila Žbanić «mit diesem sorgfältig erzählten Drama ein beeindruckendes Regiedebüt. In einfachen, aber zwingenden Szenen berichtet sie vom Leben in Sarajevo nach dem Krieg, dessen Wunden sich in einem Jahrzehnt nicht so einfach schliessen lassen und der auch auf die Generation nachwirkt, die während der Kampfhandlungen noch gar nicht geboren waren.»

«Grbavica» gewann 2006 an der Berlinale den Goldenen Bären. Film Kultu-Rel zeigt den Film am 25. November dieses Jahres. Das Datum ist nicht von ungefähr gewählt. Menschenrechtsorganisationen organisieren an diesem Tag jährlich Veranstaltungen, bei denen die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen thematisiert wird. Als Gesprächsgast konnte die langjährige Balkan-Korrespondentin Iren Meier gewonnen werden.

Das Publikum ist eingeladen, anschliessend an den Film bei Brot und Käse mit ihr zu diskutieren.

Die Journalistin Rita Jost moderiert den Abend.

25. November, 19.00
Haus der Religionen, Europaplatz 1, 3008 Bern

Infos