Seelenverwandte

Buch-Tipp: Gespräche mit Papst Franziskus

Carlo Petrini, der Gründer der Slow-Food-Bewegung, staunt nicht schlecht, als er am Morgen des 13. September 2013 sein Smartphone abhebt: «Papst Franziskus hier», tönt es aus dem Telefon. Es folgen Briefwechsel und drei ausführliche persönliche Gespräche über Klimaschutz, soziale Ungleichheit und Gewalt.

Darin fragen sie nach den Ursachen, skizzieren Alternativen; diese münden in die Vision einer Welt, in der eine neue spirituelle Verbindung zwischen den Menschen und der Natur herrscht, die einzig für unser aller Wohlergehen sorgt. Die Dialoge werden durch fünf Essays von Carlo Petrini und ausgewählte Papsttexte zu den besprochenen Themen ergänzt.

Petrinis Buch «Terrafutura» spiegelt andererseits eine beginnende Freundschaft unter Seelenverwandten, zwischen dem Agnostiker und dem Papst, dem Ex-Kommunisten und dem Katholiken, dem Italiener und dem Argentinier, dem Gastronomen und dem Theologen. In der Originalsprache Italienisch hat sich das Buch über 21 000 Mal verkauft und wurde bereits in zehn weitere Sprachen übersetzt. com

Carlo Petrini: Terrafutura. Gespräche mit Papst Franziskus über Ökologie, Migration und soziale Gerechtigkeit
Zürich: Rotpunkt-Verlag, 2021. 248 S.