Buch-Cover.
Foto: zVg

«Weihnachtsspiel»: Ideen aus Bern

Buch-Tipp

Die jüdische Tradition kennt die Metaphern des schwarzen und weissen Feuers. Schwarz sind die Buchstaben und Wörter, alles, was in der Heiligen Schrift geschrieben steht. Weiss sind die Zwischenräume – sie können mit unserer Fantasie gefüllt werden. Genau das tun die Autor:innen des frisch publizierten Buchs «Weihnachtsspiel». Ihre Ideensammlung deckt die Weihnachtsgeschichte von Nazaret über die Krippe bis hin zur Flucht nach Ägypten ab. In Bethlehem finden sich auch Katzen, und die stets so braven Schafe zeigen sich in einem Rap mal von einer anderen Seite. Nebst Erklärungen, Noten und Anleitungen tauchen auch Fragen auf: Wie weit dürfen wir beim Erfinden von Geschichten rund um die Weihnachtsgeschichten der Bibel gehen? Die Autor:innen sind engagierte Pädagog:innen, Musiker:innen und Pfarrer, die in Bern-Nord ökumenisch zusammengearbeitet haben. Gemeinsam haben sie ihre über Jahre gesammelten Kompositionen, Texte und Regieanweisungen für Aufführungen von Weihnachtsspielen niedergeschrieben.

Lassen Sie sich inspirieren, ob für 2021 oder 2022 – nach Weihnachten ist vor Weihnachten.

Anouk Hiedl

Gassmann, Jean-Luc / Herbert, Knecht / Portmann, Mirjam / Touvet, Manuela:
Weihnachtsspiel: Chinderlieder zur Wiehnachtsgschicht.
Eine Ideensammlung für Weihnachten, mit Noten, Texten und Anleitungen. 40 Seiten, Rex Verlag, Luzern 2021. Fr. 28.40