Kirchgemeindeverband

Sechs Kirchgemeinden in einem Kirchgemeindeverband

Der am 01.01.2013 gegründete Kirchgemeindeverband stellt den Berner Oberländer Kirchgemeinden und Pfarreien die verbindlichen Rahmenbedingungen für eine zeitgemässe regionale, über die einzelne Pfarrei hinausgehende Pastoral zur Verfügung. Die Organe des Kirchgemeindeverbandes sind die Delegiertenversammlung (Legislative) und die Vorstandskonferenz (Exekutive). Angestellte Mitarbeiter mit regionalen Aufgaben sind die Stellenleiterin (Stabsstelle) sowie der Italiener- und der Spanier-Missionar.

Wir wollen Brücken bauen zueinander. Brücken schütten Gräben nicht zu, ebnen Unterschiede nicht ein, schaffen Hindernisse nicht weg, sondern erkennen Trennendes und schaffen Begegnung. So ist Einheit in bereichernder Vielfalt möglich. Der Verband ist ein sichtbares Zeichen unserer Weggemeinschaft.

Dr. Helen Hochreutener, Präsidentin Kirchgemeindeverband

Nächste Delegiertenversammlung

Dienstag, 08. Mai 2018, 17.30 in Bruder Klaus Spiez

Stimm-und wahlberechtigt sind die von den Kirchgemeindeversammlungen gewählten Delegierten des Kirchgemeindeverbandes Bern Oberland (KGV BeO).
Kirchgemeinde Thun 2 Stimmen, übrige Kirchgemeinden je eine Stimme.
Die Delegiertenversammlung ist öffentlich.
Gäste sind herzlich willkommen.

Bericht aus der Delegiertenversammlung des Kirchgemeindeverbandes der röm.-kath. Kirchgemeinden im Pastoralraum Bern Oberland vom 22. August 2017

Präsidentin Dr. Helen Hochreutener konnte die Versammlung in Bruder Klaus Spiez ordentlich einberufen. Sie begrüsste die Delegierten aus den sechs Kirchgemeinden des Oberlandes, insbesondere Roland Steck, der als Synodalrat den Pastoralraum seit Juni vertritt.

Der Voranschlag für das Jahr 2018 sieht einen Aufwand von Fr. 336‘855.00 vor, dies entspricht einer Zunahme von Fr. 4‘045.00 gegenüber demjenigen des laufenden Budgets. Die Versammlung hat den Voranschlag 2018 gemäss dem Antrag des Vorstandes genehmigt.

Pastoralraumpfarrer Kurt Schweiss konnte informieren, dass inskünftig auch in Interlaken Messfeiern in italienischer Sprache gefeiert werden können.

Elizabeth Surber, die Leiterin der Fachstelle Diakonie, informierte eindrücklich über ihre Arbeitserfahrungen der ersten sechs Monate in der kirchlichen Sozialberatung.

Als Pastoralraumanlässe sind erwähnenswert das Gastspiel «Der Eremit» vom 9. September in Bruder Klaus Spiez und die Reise nach Trier Anfang Oktober. 

Pia E. Gadenz-Mathys, Leiterin Koordinationsstelle