Die Minis entdecken die Reformierte Kirche

Anlässlich ihres Minitreffens haben die Ministranten am 21. Oktober die reformierte Petrus-Kirche besucht. Mit kritischen Augen haben sie Ähnlichkeiten und Unterschiede zu ihrer vertrauten Pfarrei-Kirche entdeckt. Für einige Ministranten war es das erste Mal, dass sie eine reformierte Kirche besuchten. Pfarrerin Barbara Milani-Cajöri hat uns auf dem Besuch begleitet und den Ursprung der Unterschiede erklärt. Sehr spannend fanden die Minis die Kanzel in der Kirche und das schwarze Talar der Pfarrerin. Eine grosse Überraschung war es für unsere Ministranten zu entdecken, dass es in der Sakristei keine Ministranten-Gewänder gibt, da in der ref. Kirche keine Ministranten vorgesehen sind. Nach dem Besuch sind wir zurück nach Bruder Klaus, um das mitgebrachte Abendessen zu teilen. Es war ein schönes und spannendes Mini-Treffen.

Für das Pfarrei-Team, G. Biribicchi