Kar- und Osterwoche

Karsamstags-Wanderung der Jugendgruppe

Am Ostersamstag haben sich Mädchen und Jungs der Jugendgruppe unserer Pfarrei auf den Weg nach Murten gemacht, um dort den Ostersamstag gemeinsam zu verbringen und die Osternachtmesse mitzugestalten. Unter der Führung von Pfr. Nicolas Betticher haben wir die alte Kirche von Münchenwyler besucht und dort über das Osterereignis nachgedacht. Die Vorbereitung der Osternachtmesse war ein Höhepunkt des Ausfluges. Es war sehr schön und bereichernd zu erfahren, wie junge Menschen das Geheimnis der Gegenwart Gottes unter uns Menschen verstehen. Die Teilnahme am Osternachtgottesdienst war die Krönung eines tollen Tages.

Auch ein Video darüber können Sie auf unserer Homepage sehen. 


Gianfranco Biribicchi

 

Kinderkreuzweg am Karfreitag

Am Karfreitagvormittag haben wir uns beim Kinderkreuzweg gemeinsam mit vielen Kindern aus unserer Pfarrei ganz konkret auf den Weg gemacht. An verschiedenen Stationen, die uns von Jesus letzten Lebenstagen erzählten, haben wir gesungen, nachgedacht, mitgefühlt und gebetet. Als Zeichen der österlichen Hoffnung hat uns die Rose von Jericho begleitet, die, scheinbar seit Jahren vertrocknet und tot, dank eines Schlucks Wasser wieder zum Leben erwacht. Am Ende des Weges durften die Kinder eine solche Rose selbst basteln und als Andenken mit nach Hause nehmen.

(Text: Hanna Kehle, Bilder: Boris Schlüssel)

 
 
 

Osterküken im Pfarreizentrum

Seit Palmsonntag lebt eine Schar kleiner Küken im Foyer unseres Pfarreizentrums. Die frisch geschlüpften Osterküken können während den Öffnungszeiten des Zentrums besucht werden. Schon viele Kinder und Erwachsene sind zu den munteren, flauschigen Tiere gekommen und sich daran erfreut. Unseren farbenfrohen Hühnerhof haben übrigens die Zweit- und Drittklässler im Religionsunterricht bemalt. Nach dem Weissen Sonntag, 23. April, kehren die Küken wieder auf den Bauernhof zurück.

(Bilder: Vreni Bieri und Boris Schlüssel)

Familiengottesdienst zum Palmsonntag

Am Sonntag, 10. April, einem herrlichen, sonnigen Tag, haben wir mit den Religionsschülern der 6. Klasse sowie mit vielen anderen Kindern und ihren Familien, Palmsonntag gefeiert. Nach dem Segen der Palmzweige auf dem Kirchenvorplatz sind wir feierlich in die Kirche eingezogen. Mit dem Einzug hat man den Wunsch geäussert, Jesus von „Hosanna!“ bis zum österlichen „Alleluja“ durch sein Leiden zu begleiten. Die Kinder haben mit ihren geschmückten Palmsträusslein den Einzug farbig und lebendig gemacht. Die Schüler der 6. Klasse haben ihre Gedanken über die Passion Jesu und ihrer Bedeutung im Leben der Gemeinde vorgelesen. Sie waren Anstoss zu eigener Reflexion und Nachdenken. 
(Für das Pastoralteam: Gianfranco Biribicchi; Bilder: Boris Schlüssel)

 
 
 

Palmsträussli-Binden

Am Samstag vor Palmsonntag sind viele Kinder mit ihren Eltern ins Pfarreizentrum gekommen, um ein eigenes Palmsträussli zu binden. Unter der Anleitung von Religionspädagogin Hanna Kehle, Katechetin Vreni Bieri und weiteren Helferinnen entstanden aus verschiedenem Grünzeug, Krepp-Papier, Geschenkbändeli und kleinen Deko-Eiern farbenfrohe Palmsträussli, die am Palmsonntag beim feierlichen Einzug in die Pfarrkirche getragen wurden.

(Text und Bilder: Boris Schlüssel)