Was tun wenn?

... wenn jemand verstorben ist

Wenden Sie sich zuerst an ein Bestattungsunternehmen. Dieses wird dann wiederum mit der jeweiligen Pfarrei Kontakt aufnehmen. Mit Sorgfalt und in Zusammenarbeit mit Ihnen gestalten wir den schmerzlichen Abschied, damit Sie Trost und Kraft fürs weitere Leben finden. Wir sind aber auch für Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar, um Ihnen in schwierigen Momenten beizustehen. Kontakt Wenn gewünscht, begleiten wir Sie gerne auch länger auf Ihrem Weg der Trauer.

... wenn ich oder Angehörige von mir krank sind

Nehmen Sie Kontakt zur Pfarrei auf.
Auf Wunsch besucht Sie ein Seelsorger/ein Seelsorgerin daheim oder im Spital. Es besteht auch die Möglichkeit, das Sakrament der Krankensalbung zu empfangen - als Stärkung in der Krankheit

... ich ein Seelsorgegespräch führen möchte

Wenden Sie sich direkt an eine/n Seelsorger/in oder lassen Sie sich einen Termin über das Sekretariat geben.

Seelsorge heisst für uns: über Gott reden, einen Verlust beklagen, über Sehnsüchte philosophieren, die Freuden teilen, Ängste benennen, Sorgen mitteilen...

für all das und vieles mehr bietet das Seelsorgeteam offene Türen und Ohren.  Wir versuchen Licht in Ihren Alltag zu bringen, und zusammen mit Ihnen den einen oder anderen Berg zu versetzen.  

... wenn ich die Taufe für mich oder mein Kind wünsche

Melden Sie sich frühzeitig bei der Pfarrei und vereinbaren einen Termin für ein Taufgespräch. Dort legen Sie den genauen Tauftermin und die Form der Tauffeier fest. Deshalb ist es wünschenswert, wenn Sie nicht schon alle Abmachungen vor diesem Gespräch getroffen haben.

Taufe feiern wir in verschiedenen Formen: Im Gottesdienst unserer Pfarrei, um die Verbundenheit aller Getauften und das Engagement der Pfarrei für die Neugetauften zu erleben, in einer eigenen Feier, in der Feier der Osternacht, dem eindrücklichsten Gottesdienst im Jahr

... mein Kind am Religionsunterricht teilnehmen möchte

Wenden Sie sich direkt an die zuständige Katechetin oder schauen sie auf den Stundenplan. Dort finden Sie die zuständige Person. Sämtliche Informationen zum Religionsunterricht finden Sie in der entsprechenden Rubrik

... ich gefirmt werden möchte

Als 17-Jährige/r werden Sie von der Pfarrei automatisch zum Firmweg eingeladen. Wenn Sie sich später firmen lassen möchten, wenden Sie sich direkt an die Zuständigen in der Pfarrei und vereinbaren einen Termin für ein Gespräch.

.. wenn wir heiraten möchten

Wenden Sie sich an eine/n Theologen/in in der Pfarrei und vereinbaren einen Termin für ein Traugespräch. Es empfiehlt sich, diese Absprache vor dem Festlegen der übrigen Daten vorzunehmen.

Wichtiger als organisatorische Fragen ist es uns, mit Ihnen gemeinsam die Feier zu besprechen und gestalten zu können. Denn es ist Ihr Tag, er soll auch Ihre Farbe erhalten. Es ist Ihr Versprechen, das Sie einander geben. Deshalb sollen Ihre Wünsche und Vorstellungen im Zentrum stehen.

Als katholische Kirche bieten wir Ihnen zwei Möglichkeiten an, dieses Versprechen in festlichem Rahmen zu feiern: als kirchliche Trauung oder als kirchliche Segnung der Ehe. Beide Formen sind feierliche Gottesdienste, in denen Ihr Versprechen im Vordergrund steht. Die Unterschiede zwischen beiden Formen sind vor allem rechtlicher Art (z.B. wenn einer der beiden Partner schon einmal verheiratet war).

Im Gespräch suchen wir gerne mit Ihnen die Möglichkeit, die Ihnen entspricht.

... ich mitmachen möchte

Beide Pfarreien leben auch vom Engagement der Freiwilligen. Verschiedenste Gruppierungen bieten die Möglichkeit zur Begegnung und zur gemeinsamen Mithilfe in der Pfarrei. Nehmen Sie direkt mit den Gruppierungsverantwortlichen Kontakt auf oder wenden Sie sich an unsere Sekretariate. Alle Gruppierungen finden Sie auf der jeweiligen Pfarrei-Seite unter „Mitmachen“.

... ich (wieder) in die Kirche eintreten möchte

Nehmen Sie Kontakt mit dem Sekretariat auf und vereinbaren Sie einen Termin für ein Gespräch!

Oder informieren Sie sich HIER!