Pfarrei Bruder Klaus Spiez

Willkommen in der Pfarrei Bruder Klaus Spiez!

Offenheit für die Vielfalt und Dynamik sind Kennzeichen unserer Pfarrei. Dies symbolisiert auch das Logo im stilisierten Meditationsrad unseres Kirchenpatrons.

 

Aktuell:

Wir feiern weiterhin Gottesdienste mit maximal 50 Personen. Sollten Sie einmal keinen Platz mehr finden, bitten wir Sie um Verständnis! Bitte beachten Sie weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln, und bleiben Sie zu Hause, wenn Sie sich nicht gesund fühlen.

Alle Veranstaltungen, Gruppentreffen bleiben abgesagt. Der Unti findet statt.

Unsere Osterkerze 2021 (gestaltet von Gabriele Englert)

Kreuz: Jesu Weg durch Tod und Leid und durch die Dunkelheiten des Lebens.

Sonne: Licht des Auferstandenen, das stärker ist als alles Dunkel der Welt.

Leben: Das Grün des Frühlings ist Farbe der Hoffnung: Nach dem Tod erwartet uns ein neues, anderes Leben in Gottes Liebe.

Hostie: Im Teilen und Essen des Heiligen Brotes begegnen wir einander und dem lebendigen Jesus Christus.

 

 

Offene Stellen

Wir suchen per sofort:

Eine/n Sakristan(in) / Hauswart(in), 60 - 80%

Zur Stellenausschreibung
Zum Stellenbeschrieb

Wir suchen per 1. August 2021 oder nach Vereinbarung:

Eine/n kirchliche/r Jugendarbeiter/in (ca. 30%)

Zur Stellenausschreibung
Zum Stellenbeschrieb

Fastenopfer

Informationen zum gemeinsamen Fastenopferprojekt...

Postkonto 60-19191-7
Fastenopfer, Action de Careme, Sacrificio Quaresimale, 6002 Luzern
Bitte bei den Bemerkungen "Projekt der Pfarrei Bruder Klaus Spiez" angeben.

Link zum Ökumenischen Gottesdienst "für di und mi" vom 13.03.2021

Kontakt:

Zentrum Bruder Klaus
Belvédèrestrasse 6
3700 Spiez
Fon: 033 654 63 47
bruderklaus.spiez(at)kathbern.ch

Öffnungszeiten Sekretariat:
Di - Fr: 8.00 - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten unserer Kirche:
täglich: 9.00 - 19.00 Uhr.

Transporthilfe

 Weg - Karte

Kirchgemeinderat

Gesucht werden zukünftige Kirchgemeinderäte

Zur Ausschreibung

 

 

Berichte / Menschen

Der Artikel «Maler und Mystiker finden sich im Mythos Berg» von Guido Lauper über den Kunstmaler Werner Burkhart vom 27. Februar im Berner Oberländer hier zum nachlesen:

Zum Artikel