News-Detail

Fotos: Zlatko Pavlic

Fotos: Zlatko Pavlic

Foto: Goran Zubak

Eine Lienert-Kerzen-Schachtel gefüllt mit notwendigen Lebensmitteln...

Container, in denen die Betroffenen nun leben.

Eine Containersiedlung

Foto: Goran Zubak

Foto: Goran Zubak

Foto: Goran Zubak

Ein trauriges Bild... Foto: Goran Zubak

Ein nächster Transport ist bereit...

Auch die Spanischsprachige Mission hat mitgesammelt. So wird der Lastwagen voll.

Spenden von Landi Region Aemme werden verladen.

Schwerarbeit ...

Schwerarbeit II

Erdbeben in Kroatien - Tränen der Dankbarkeit

Goran Zubak und Zlatko Pavlic sind zurückgekehrt aus dem Erdbebengebiet in Kroatien. Sie haben Eindrücke, Fotos von zerstörten Gebäuden und vor allem Begegnungen mit betroffenen Menschen mitgebracht. 

Zlatko erzählt: "Wir waren unterwegs und sahen, an einem sehr abgelegen Ort, dass sich ein älteres Paar in den Hausruinen eingerichtet hatte. Wir hatten noch 2 Couverts mit einem kleinen finanziellen Beitrag und gingen zu dem Paar. Beide waren sehr überrascht, dass Menschen aus der Schweiz bei ihnen vorbeikamen und dass in den Berner Pfarreien an sie gedacht wird. Mit Tränen in den Augen hat die Frau die Couverts entgegengenommen und gefragt: "wie können wir Euch das zurückgeben?" Zlatko erklärte den beiden, dass sie es nicht zurückgeben müssen... und die Frau antwortete: "Wir können Euch nichts geben, aber unsere Sau ist grad trächtig. Eines der Ferkel wird dann auf Euch warten..."
Noch immer berührt von der Begegnung meint Zlatko: "Trotz der Armut, trotz ihres Schicksal wollen sie das Wenige, das sich noch haben, einige junge Schweine, mit uns teilen..."

Auch Goran erzählt von berührenden Begegnungen. Es ist wertvoll, direkten Kontakt zu den betroffenen Menschen zu haben. Da kommen nicht nur die Hilfsgüter, die Nahrungsmittelpakete und das Geld an, sondern auch die Anteilnahme.
Zwei Ladungen mit Hilfsgütern wurde bereits verteilt, die dritte Tour ist auf Mitte/Ende April geplant.

Weiterhin: Herzlichen Dank für Ihre grosszügige Unterstützung.

______________________________________________________________________________

 

Ein grosses Dankeschön hat uns auch von der Kroatischen Humanitären Hilfsvereinigung (kroatienhilfe.ch) erreicht.

 

 

_____________________________________________________________________________

 

Ende Dezember 2020 wurde Kroatien von schweren Erdbeben getroffen. Die Bevölkerung ist mit grossen Problemen konfrontiert. Der Boden hat sich immer noch nicht beruhigt, es bebt weiter.
In der ganzen Schweiz wird die Hilfe privat, durch die katholischen Missionen oder durch verschiedene Vereine gesammelt. Die Katholische Kirchgemeinde Guthirt stellt Räume als Sammelstelle für dringend benötigte Materialspenden zur Verfügung. Die Kroatische Humanitäre Hilfsvereinigung (kroatienhilfe.ch) organisiert den Transport und die direkte Verteilung in Kroatien.

Wir sammeln nur die auf der Liste aufgeführten Materialien.

Bitte melden Sie sich unter der Tel. Nr. 076 338 60 85, wenn Sie einige der notwendigen Sachen, die auf der Liste stehen, spenden wollen. Sie können einen Termin vereinbaren und die Spenden hier in Ostermundigen vorbeibringen.

Folgende Spenden sind sehr willkommen und werden an die Kroatische Humanitäre Hilfsvereinigung weitergeleitet:

1. Hygieneartikel (Seifen, Duschmittel, Haarshampoo, Zahnpasten und Kosmetik)
2. Pandemieschutzmittel (Mundschutzmasken und Desinfektionsmittel)
3. lang haltbare Lebensmittel (Fleisch- und Fischkonserven, Früchte- und Gemüsekonserven).

Geldspenden können auf das Pfarreikonto einbezahlt werden: Kath. Pfarramt Guthirt – Raiffeisenbank Worblen-Emmental CH43 8080 8006 8804 7055 1 – Vermerk: Kroatien. Wir werden das Geld weiterleiten.

Für die grosszügigen Sach- und Geldspenden danken wir herzlich! Wir sind überwältigt, was in den vergangenen Wochen zusammengekommen ist.  ... und wir sammeln weiter!


Besten Dank für Ihre Unterstützung!

Antun Tunic, Zlatko Pavlic, Edith Zingg (Pfarrei Guthirt)
Goran Zubak (Pfarrei Bruder Klaus)

 

Liste mit erwünschten Sachspenden

23. Februar 2021