News-Detail

Dekoration in der Kirche Ittigen

Frohe Weihnachten

Weihnachten - damals wie heute:
Gott sendet ein Licht - in einer dunklen Zeit.
Gott wird Mensch - in einer armseligen Welt.

Von Herzen wünsche wir Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit. Möge für Sie erfahrbar werden, dass Gott auch heute noch Mensch wird...

 

... und feiern wir dieses Geheimnis Gottes:

- sei es Zuhause, in Verbundenheit mit der ganzen Pfarrei, mit der ganzen Welt.
 Hausliturgie zu Weihnachten und Dreikönigen

 - oder gemeinsam in den Gottesdiensten.
   Es hat in allen Gottesdiensten noch Platz. Bitte kommen Sie, wenn Sie mögen, auch unangemeldet.

 

 

Online-Gottesdienst mit Bischof Felix und Weihbischof Denis

Gemeinsam mit dem Scalabrini-Säkularinsititut in Solothurn lancieren Bischof Felix und Weihbischof Denis zehn Advents- und Weihnachtsgottesdienste, die «live» mitgefeiert oder zu einem beliebigen Zeitpunkt als «Replay» angeschaut werden können.
Die Scalabrini-Gemeinschaft engagiert sich im Migrationskontext weltweit für Bildung und für Gemeinschaft in der Vielfalt.

25. Dezember 2020 – 17:30 Uhr Weihnachten – Bischof Felix Gmür
«Es muss ein Bewusstsein dafür entstehen, was ein Mensch wert ist, immer und unter allen Umständen (Papst Franziskus)» Susy Mugnes (OeSA, Bundesasylzentrum Basel) und Béatrice Panaro (FASA Asylbereich Bern).


27. Dezember 2020 – 17:30 Uhr Fest der Heiligen Familie – Weihbischof Denis Theurillat
«Für internationale Studierende sind Orte der Begenung und des Austausches besonders wichtig» Melanie Fuchs und Claudia Morales Almonte, Stuttgart.

01. Januar 2021 – 17:30 Uhr Hochfest der Gottesmutter Maria – Weihbischof Denis Theurillat
«Wenn du die Welt verändern willst» Regina Widmann, Leiterin des Scalabrini-Säkularinstitutes. 

03. Januar 2021 – 17:30 Uhr Hochfest der Erscheinung des Herrn – Bischof Felix Gmür
«Der Traum, der uns trägt – auch dort, wo die Widersprüche gross sind, z.B. in Agrigento an der Küste vom Mittelmeer» Mirella Martin, Basel.

 10. Januar 2021 – 17:30 Uhr Fest der Taufe des Herrn – Bischof Felix Gmür
«Auf Augenhöhe: der Alltag im IBZ-Scalabrini» Christiane Lubos, Solothurn.


Die Live-Sendung finden Sie auf bistum-basel.live


 

Advent - Nichts für Macher

Ein neuer Anfang
und die Macher fragen:
Wo packen wir an?
Wie machen wir es?
Was tun wir?

Ein neuer Anfang
und in den Schriften fragen sie:
Wie soll das geschehen?
Was dient mir zum Zeichen?
Wo geht uns ein Stern auf?

Es gehört zu Veränderungen:
Das, worüber ich nicht verfüge.
Das, was ich nicht machen kann.
Das, was unmerklich sich ereignet.
Es geht auf wie ein Stern.

Felix Klingenbeck, Münsingen

 

 

 

 

23. Dezember 2020