News-Detail

Fastentuch in der Kirche Ostermundigen

Fastentuch in der Kirche Ittigen

Kirche Ittigen

Kirche Ittigen

Foyer Guthirt Ostermundigen

Foyer Guthirt Ostermundigen

Livia Zwahlen-Hug beim Zusammennähen der ersten Streifen des Pfarrei-Fastentuchs

Spuren lesen - die Fastenzeit gemeinsam gestalten

"Du stellst meine Füße auf weiten Raum" (Ps 31)
Die Kraft des Wandels ... und des Spuren-Lesens

 

Das gemeinsame Fastentuch ist am Entstehen.
Schauen Sie in unseren Kirchen vorbei!

 

 

Unsere Aktion in drei Minuten erklärt:

 

 

Das Fastentuch der Künstlerin Lilian Moreno Sánchez nimmt Spuren auf: alltägliche Spuren von Verletzungen, von Hoffnung und Stärke, von Mühe und Schönheit.

Die schwarzen Linien zeichnen einen gebrochenen Fuss nach – er wurde 2019 bei den Protesten für Demokratie und Menschenrechte in Chile verletzt.Die «dreckigen» Stellen auf dem weissen Tuch stammen von Strassen und Plätzen in Santiago de Chile.Und dazwischen: goldene Blüten, wertvoll und kräftig – sowie ein feiner, goldener Faden, der sich fast unsichtbar hindurchzieht.

Es ist gar nicht so einfach, diese Spuren auf dem Fastentuch zu erkennen, es braucht Achtsamkeit und Auseinandersetzung.

Mehr Informationen zum offiziellen Fastentuch im Video von Misereor.

 

Für Kinder, Jugendliche und andere Neugierige gibt es zusätzlich ab Dienstag, 2. März 21 in Ittigen und Ostermundigen eine interaktive Tour per App ("Actionbound") und einen Barfuss-Parcour.

 

Spuren lesen – in meinem Leben

Die letzten Monate waren für viele Menschen geprägt von Verzicht, Alleinsein und Sorge – oder auch von mehr Zeit für die Familie, neuen Ideen, Ruhe.
• Was hat Sie in der letzten Zeit bewegt?

Spuren können bedeuten, dass etwas da ist und einen Weg anzeigen.
• Was ist Ihnen wertvoll geworden?

Spuren können aber auch im Gegenteil auf etwas hinweisen das jetzt fehlt.
• Was vermissen Sie?

Was auch immer bei Ihnen Spuren hinterlassen hat – Sie können gern etwas davon hierlassen.

 

Unsere Spuren – ein gemeinsames Fastentuch

Wir in der Pfarrei Guthirt nehmen den Faden der Künstlerin auf und gestalten in dieser Fastenzeit unser eigenes Fastentuch. Jede:r kann ein oder mehrere Stoffquadrate frei gestalten – zuhause oder in der Kirche Ittigen oder im Zentrum Guthirt Ostermundigen. Kreativmaterialien stehen vor Ort dafür bereit oder Sie können auch auf dem Sekretariat ein Stoffstück bestellen, wir schicken es Ihnen gerne zu.

Einige Beispiele:
• Vermissen Sie das gemütliche Beisammensein mit Freund:innen?
Machen Sie ein paar Rotweinflecken auf das Stoffquadrat!

• Geniessen Sie die viele Zeit zum Velofahren?
Nehmen Sie einen «Abdruck» von der frisch geschmierten Kette!

• Sind die Mahlzeiten mit der ganzen Familie zahlreicher und wichtig geworden – wenn auch nicht immer einfach?
Das Stoffquadrat lässt sich von den Familienmitgliedern auch mit Tomatensauce oder Senf versehen!

Die fertigen Quadrate bitte in den Kirchen in den Korb legen; dort Ihre Erfahrungen, Ihre Spuren vor Gott legen.  Die Quadrate werden vor Ostern zu unserem gemeinsamen Fastentuch zusammengenäht.

Link zum Flyer

Fotogalerie

 

Vielleicht erzählt Ihr kleines Fastentuch eine kurze Geschichte, vielleicht möchten Sie einen kurzen Text dazu festhalten. Wenn Sie möchten, können Sie gern einige Worte auf einem Zettel beifügen – auch anonym.

 

Viel Freude beim «Spuren lesen» und Gestalten!

 

 

 

23. Februar 2021