Versöhnung

 

Schuld ist eine elementare Erfahrung, die jeder Mensch auf seinem Lebensweg macht. Der Umgang mit Schuld ist schwierig. In der modernen Gesellschaft wird sie häufig banalisiert oder kleingeredet. Doch Schuld kann belasten – und andererseits Vergebung eine echte Hilfe sein. Dies geschieht besonders deutlich im Sakrament der Versöhnung, der Beichte. Die Beichte kann helfen, im Gespräch mit dem Priester einen neuen Blick auf das eigene Leben zu gewinnen und die von Gott geschenkte Befreiung von Schuld zu erfahren. Sie ist eine Chance, Gott als liebenden, verzeihenden Vater zu erfahren und die Möglichkeit eines neuen Anfangs zu erleben.

Beichtzeiten: In unserer Pfarrei bieten wir vor Weihnachten und Ostern die Gelegenheit zu einem Beichtgespräch.  Sie dürfen aber auch über das Pfarreisekretariat einen individuellen Termin für eine Beichte oder für ein Seelsorgegespräch vereinbaren.

Bussfeiern: Vor Weihnachten und vor Ostern bieten wir auch Bussfeiern an, die in einen Sonntagsgottesdienst integriert sind. Die genauen Daten werden im Pfarrblatt und auf unserer Homepage publiziert.  

Hinführung zum Sakrament der Versöhnung