Herzlich willkommen!
Quelle: eigenes Photo

In unserer Pfarrei begegnen sich Menschen aus Pieterlen, Lengnau und Meinisberg - und aus ganz vielen Kulturen. Unser Motto 'Leben teilen' orientiert sich am Vorbild Jesu und am Heiligen Martin. Wir wollen Menschen Geborgenheit, Heimat und Stärkung im Glauben bieten. Wir gehören zum Pastoralraum Biel-Pieterlen mit den Pfarreien St. Maria, Christ-König und Bruder Klaus in Biel. Ausserdem arbeiten wir eng mit unseren reformierten Mitchristen der Kirchgemeinden Pieterlen und Lengnau zusammen.

 

(Legende: Datei-Icon = Datei zum Herunterladen; Kreuz = Internetseite; Pfeil = Video)

Wir können wie gewohnt Gottesdienst feiern - unter Einhaltung des Schutzkonzeptes

Zur Zeit dürfen wir Gottesdienste in Lengnau und Pieterlen mit maximal 30 - 35 Personen feiern. Da bei einem normalen Sonntagsgottesdienst nicht mehr Personen zu erwarten sind, können Sie einfach zum Gottesdienst kommen, wenn Sie gerne möchten!

Beachten Sie auch jetzt bitte unser Schutzkonzept weiter unten auf dieser Seite!

Was ist eine Taizé-Feier

Es gibt viele Arten, Gottesdienst zu feiern. Den meisten von uns ist die Messe vertraut, bei der die Eucharistie im Mittelpunkt steht. Anders ist es bei den sogenannten Taizé-Feiern, die meistens am Abend zum Tagesausklang stattfinden. Meditative Ruhe eingebettet in mehrstimmige Lieder, ein bis zwei Bibeltexte und nur wenig Worte stehen hier im Fokus. Die Taizé-Feiern haben ihren Namen vom Ort "Taizé" im Südburgund, wo der Schweizer Pfarrersohn Frère Roger vor etwas mehr als 70 Jahren eine Gemeinschaft gegründet hatte. Seither ist diese Gemeinschaft gewachsen und wird jährlich von tausenden v.a. jungen Menschen aus allen Kontinenten besucht. Sie haben die Gesänge der Taizé-Gebetszeiten in die Welt getragen: die Taizé-Lieder sind einfache, klangvolle Lieder mit kurzen Texten, die sich durch das wiederholte Singen einprägen. Gerne möchten wir - in Ergänzung zu den Taizé-Feiern in Büren und Bruder Klaus Biel - in unseren Kirchgemeinden ökumenische Taizé-Feiern anbieten. Wir suchen deshalb Interessierte, die bereit sind, zusammen mit uns ein solches Angebot aufzubauen und durchzuführen. Der Aufwand beträgt im ersten Jahr 2 Sitzungen, danach 1 Sitzung/Jahr sowie die Vorbereitung einer Feier. Melden Sie sich im reformierten (032 377 31 40) oder im katholischen (032 377 19 55) Pfarramt. Wir freuen uns, Brigitta Frey, Ueli Kindlimann und Stephan Schmitt

Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott

Original mit Habakuk (Eugen Eckert)

Chorversion mit Orchester

Die Dritte Welle ist fast vorbei - die Hoffnung wächst

Wir sind für Sie da!

Der Bundesrat beschliesst weitere Lockerungen. 100 Personen in geschlossenen Räumen (aber maximal 50 % der grösst möglichen Auslastung). Im Freien sind es 300 Personen. Trotzdem bleiben die Besucherzahlen in Lengnau und Pieterlen wie gehabt. Denn mit den nach wie vor geltenden Abstandsregeln von 1.5 m haben wir mit 30 bis 35 Personen die Grenze der Platzausnutzung schon erreicht. Für uns ändert sich also nicht viel.

Das weiterhin geltende Schutzkonzept für Lengnau und Pieterlen:

  • Gottesdienste sind mit einer begrenzten Zahl möglich (im gewohnten Rahmen).

  • Unsere Kirchen in Lengnau und Pieterlen (Ökumenisches Zentrum) sind auch ausserhalb der Gottesdienste geöffnet (Maskentragepflicht).

  • Es gibt in beiden Kirchenräumen einen separaten Ein- und Ausgang.

  • Man muss stets Abstand halten, ausser man lebt im gleichen Haushalt.

  • Beim Eingang muss man sich die Hände desinfizieren und seine Daten in eine Liste eintragen lassen.

  • Die Sitzplätze sind so verteilt, dass jeder mindestens  9 m² zur Verfügung hat (mindestens 1.5 m Abstand zum Nachbarn vorne und hinten und rechts und links).

  • Singen in der Gemeinschaft ist nach wie vor erlaubt (aber nur mit Maske). Die Gesangbücher befinden sich am gewohnten Ort. Bitte am Schluss wieder dorthin zurücklegen! Danke.

  • Der Ausgang in beiden Kirchenräumen ist separat markiert. Auch beim Hinausgehen Abstand wahren.

  • Man kann nach dem Gottesdienst wieder in kleinen Gruppen (max. 15 Personen) zusammenstehen.


Begleiten wir uns weiterhin gegenseitig im Gebet und im Hoffen - und mit Rücksicht aufeinander!.

Ihr Kaplan Stephan Schmitt

nach oben

Wir sind für Sie da!

Hier  finden Sie Gedanken, Texte, Gebete, Gottesdienste und Predigten! Bitte scrollen Sie die Seite gegebenenfalls nach unten.

Falls Sie Fragen haben zu dieser Krise oder mit einem Seelsorger sprechen möchten, können Sie auf die Telephonnummer des Pfarramtes (siehe rechts oben) anrufen (bitte beschreiben Sie Ihr Anliegen auf dem Beantworter, falls Sie uns nicht direkt erreichen) oder mir eine Mail  schreiben.

nach oben

Hilfe organisieren

Informationen des Bistums

Verordnungen des Bundesrates

Situation im Kanton Bern

Informationen der Gemeinde Pieterlen

Informationen der Gemeinde Lengnau

Informationen der Gemeinde Meinisberg

Corona - Fake oder nicht? Hysterie oder Realismus?

Hilfe telephonisch oder per Mail - die Dargebotene Hand Nordwest

nach oben

Pfarreilogo

Pfarramt St. Martin Pieterlen
Bassbeltweg 26
2542 Pieterlen

Tel. 032 377 19 55
Dienstag von 9 - 11 Uhr
pfarramt(at)kathpieterlen.ch

 

Ferien
Das Sekretariat bleibt vom
19. Juli bis 08. August 2021 geschlossen.
Kaplan Schmitt hat vom
02. bis 23. August 2021 Ferien.
Wir wünschen Ihnen eine schöne, sonnige und erholsame Ferienzeit!