Ich ruf dann mal im Himmel an

Trauern mit Kindern und Jugendlichen

An diesem Weiterbildungs-Tag widmen wir uns interdisziplinär aus Sicht von Entwicklungspsychologie, Seelsorge und Körpersprache den Themen: Verlust, Tod und Umgang mit Trauer bei Kindern und Jugendlichen.

Wir nehmen am Vormittag Theorien und praktische Fallbeispiele zur Trauerarbeit mit Kindern und Jugendlichen in den Blick und lernen mehr über die Konzepte vom Tod bei Kindern und Jugendlichen. JOMI wird mit Körper-, Konzentrations- und Wahrnehmungsübungen, welche auch für unsere Arbeit nützlich sind, den Vormittag auflockern und vertiefen.
Am Nahmittag besteht Gelegenheit vom Besuch zweier Ateliers: das eine Atelier unter der Leitung von JOMI ist der Körpersprache gewidmet. Mit dem Körper kommunizieren wir, auch wenn uns das oft nicht bewusst ist. Wir wollen gemeinsam in Übungen lernen, die Sprache unseres Körpers besser zu verstehen, wir wollen lernen, die Körpersprache von trauernden Menschen besser zu lesen und wir wollen lernen, gezielter unsere Körpersprache einzusetzen. Im zweiten Atelier vertiefen wir im gegenseitigen Austausch unsere je eigenen "Werkzeugkoffer" zum Umgang und der Begleitung von Trauer bei Kindern ud Jugendlichen aus religionspädagogischer und seelsorgerlicher Sicht.
Eine Darbietung von JOMI rundet den Weiterbildungs-Tag ab.

Wer
Unterrichtende aller Stufen
Seelsorgende
Interessierte Personen

Wann
Montag, 25. Oktober 2021
09.00 - 16.30 Uhr

Leitung
Dr. theol. Thomas Fries, Leiter Fachstelle Kirche im Dialog
Fernanda Vitello Hostettler, Fachstelle Religionspädagogik

Referent
JOMI, dipl. Pantomime, Lehrer für Körpersprache
Isabella Skuljan, Spitalseelsorgerin, Theologin

Wo
Pfarrei St. Antonius
Burgunderstrasse 124
3018 Bümpliz

Kosten
Fr. 100.- inkl. Mittagessen

Anmeldung bis
10. Oktober 2021

online Anmeldung