Adventskranzbinden. Foto: Marco Schmidhalter

«Achtung» – ein Rückblick

Ein aussergewöhnliches Jahr ist vorübergegangen. Auch im aki haben wir in der ersten Hälfte meines Praktikums in diesem Herbstsemester die Einschränkungen und Unsicherheiten durch Corona immer wieder gespürt. Und trotzdem durften wir – auf kreative Weise – eine Gemeinschaft sein.

Sei es bei Veranstaltungen draussen, auf Spaziergängen durch die Stadt oder nachts mit Fackeln im Wald, sei es beim Adventskranzbinden in kleinen Gruppen oder beim Mittagstisch mit viel Abstand im grossen Saal oder auch wir als Team bei den wöchentlichen Mittagsandachten jeweils am Dienstag und in den Teamsitzungen. Es ist ein grosses Geschenk, wenn man Gemeinschaft spüren darf und dass es Orte gibt, in denen Gemeinschaft gelebt werden kann. Dass das aki für Studierende einen solchen Raum bieten kann – und dies so gut wie möglich auch unter diesen widrigen Umständen – ist wunderbar. So habe ich das mehrdeutige Semesterthema «Achtung» immer auch wieder mit der Betonung auf «Achtung füreinander» wahrgenommen: Respekt- und liebevoller Umgang miteinander scheint wichtiger zu sein denn je – sicherlich auch im neuen Jahr. In diesem Sinne wünsche ich und wünschen wir Ihnen allen – hochachtungsvoll – einen aufmerksamen Start in das neue Jahr in kreativen Formen der Gemeinschaft!

Jonas Meier, Praktikant

Kolumnen aus dem aki im Überblick

23. Dezember 2020
erstellt von «pfarrblatt» Nr. 1
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Soziales