Freiwillige des Schweizerischen Roten Kreuzes Bern liefern bestellte Artikel vor die Haustür – ohne physischen Kontakt. Foto: zVg.

Besorgungsdienst SRK Bern

Sind Sie in Corona-Quarantäne, an Covid-19 erkrankt oder besonders ­gefährdet – und haben keine Angehörigen, die Ihnen Lebensmittel besorgen? Freiwillige des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) liefern Ihnen Ihre bestellten Artikel vor die Haustür – ohne physischen Kontakt.

Der Besorgungsdienst SRK beliefert Sie, wenn Sie

• Zur Corona-Risikogruppe gehören (älter sind und/oder Vorerkrankungen haben), an Covid-19 erkrankt oder in Quarantäne sind und Ihr Zuhause also nicht verlassen dürfen.
• Keine Angehörigen, Freund*innen oder Nachbarn haben, die Sie mit Lebensmitteln und anderen Artikeln des täglichen Bedarfs versorgen können.

Vorgehen

• Melden Sie sich beim SRK Kanton Bern (Kontakt: siehe rechte Spalte)
• Das SRK klärt ab, ob Sie die Kriterien erfüllen.
• Falls ja: Eine freiwillige Person aus Ihrer Region meldet sich bei Ihnen. Sie besprechen, welche Artikel Sie wann benötigen.
 • Die freiwillige Person kauft ein und liefert Ihnen die Artikel an die Haustür (Meldung via Klingeln, SMS oder Anruf). Die Lieferung erfolgt zum Schutz Ihrer Gesundheit ohne physischen Kontakt.
• Das SRK sendet Ihnen die Rechnung per Post.

Kosten

• Gratis Lieferung
• Kaufbetrag wird in Rechnung ­gestellt


Kontakt

Montag bis Freitag, 09.00 bis 11.00, unter besorgungsdienst(at)srk-bern.ch oder Tel. 031 919 08 18.
Weitere Informationen
www.srk-bern.ch/de/fuer-sie-da/besorgungsdienst
    

26. März 2020
erstellt von «pfarrblatt» online
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Soziales
  • Brennpunkte