Jan Assmann, Exodus. Die Revolution der Alten Welt, C.H. Beck Verlag 2015, 493 Seiten, Fr. 42.90

Buch - Wieso sind wir, wer wir heute sind?

Die Geschichte vom Auszug aus Ägypten ist eine der grössten Erzählungen der Menschheit. Sie steht für die Befreiung aus Sklaverei, aber auch für die Erfindung des Glaubens an den einen Gott. Jan Assmann verfolgt die Spuren der Exodus-Erzählung zurück bis ins Alte Ägypten und nach vorne bis ins 20. Jahrhundert. Er entfaltet eine neue Theorie des Monotheismus und zeigt, warum die Geschichte vom Auszug aus Ägypten auch die Gründungserzählung der modernen Welt ist. Das Buch Exodus enthält Schlüsselszenen der Heilsgeschichte, die in Judentum, Christentum und Islam, aber auch in Kunst und Literatur eine vielfältige Wirkung entfaltet haben. Jan Assmann geht den wichtigen Fragen auf dem neuesten archäologischen und bibelwissenschaftlichen Forschungsstand nach und erklärt die revolutionären, weltgeschichtlichen Folgen des Auszugs aus Ägypten.

com

20. Mai 2015