Designierte Bischöfin Libby Lane. Foto: Church of England.

Erste anglikanische Bischöfin

Pfarrerin Libby Lane (48) wird die erste Bischöfin der anglikanische Kirche von England. Sie wird am 26. Januar zur Bischöfin von Stockport, Diözese Chester,  geweiht. Lane wurde 1994 zur Priesterin geweiht, gemeinsam mit ihrem  Ehemann George. Das Paar hat zwei erwachsene Kinder. Die anglikanische  Generalsynode hatte Mitte November endgültig grünes Licht für Frauen im  Bischofsamt gegeben. Die Frage war über Jahre hinweg innerkirchlich breit  diskutiert worden. Ein Drittel des anglikanischen Klerus in England ist   inzwischen weiblich. Die Staatskirche hatte sich Anfang der 90er Jahre mit dünner Mehrheit für die Zulassung von  Frauen zum Priesteramt ausgesprochen. Seitdem spaltet diese Frage Liberale und  Konservative. Weltweit zählt die anglikanische Kirche etwa 77 Millionen Mitglieder. Der englischen Mutterkirche steht die Königin als weltliches Oberhaupt   vor. Geistliches Oberhaupt ist jeweils der Erzbischof von Canterbury, derzeit Primas Justin Welby (58).

Andreas Krummenacher / Kipa

26. Dezember 2014