«Mr. Kaplan», Uruguay 2014, Regie: Álvaro Brechner, Besetzung: Héctor Noguera, Néstor Guzzini, Rolf Becke. Kinostart: ab 20. August

Film - Mr. Kaplan

Jacobo Kaplan stellt sich die Frage, was er in seinem Leben aussergewöhnliches geleistet hat. Als Kind jüdischer Eltern musste er aus Nazideutschland nach Uruguay fliehen. In Montevideo gründete er eine Familie und lebt seither seinen Alltag. Von seiner Enkelin erfährt er von einem Deutschen, den die Jungen «Nazi» nennen. Jetzt ist seine Chance gekommen, um der Nachwelt seine Spuren zu hinterlassen. Denn er ist überzeugt, dass er Geschichte schreiben wird – wie Simon Wiesenthal, der Adolf Eichmann nach Jerusalem bringen konnte, wo ihm der Prozess gemacht wurde. Auch Jacobo Kaplan will den vermeintlichen Nazi entführen und nach Jerusalem bringen. Eine feine Komödie mit Tiefgang.

Christine Ris, Interfilm Schweiz

5. August 2015