Herausgegriffen

Wie die Röm.-kath. Landeskirche des Kantons Bern mitteilt, tritt Synodalratspräsidentin Claire Haltner auf die nächste Synode zurück.
Nach ihrer glanzvollen Wahl an der diesjährigen Frühjahrssynode erlitt sie eine Hirnblutung (wir haben berichtet). Aus Rücksicht auf ihre Gesundheit hat Claire Haltner nun ihren Rücktritt erklärt.Die Neuwahlen für das Präsidium des Synodalrats finden an der Synode vom 3. Dezember in St-Imier statt. Der Präsident der Synode, Markus Rusch, hat wiederum eine Findungskommission, bestehend aus den Präsidien der Regionalkommissionen, eingesetzt, so die Mitteilung der Landeskirche.
Meldungen möglicher KandidatInnen können dem Synodenpräsidenten per Mail bekannt gemacht werden: synodenpraesident(at)kathbern.ch

Der Synodalrat "dankt Claire Haltner für ihren langjährigen Einsatz in verschiedenen Funktionen zugunsten der Landeskirche und wünscht ihr auf dem Weg der Besserung viel Kraft".

com/Jürg Meienberg

21. September 2016
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Brennpunkte