Herausgegriffen

Tagung in Bern zu Kirche und Jugend

Am 29. September führt die Schweizer Bischofskonferenz die Jugendtagung «Anavon» in Bern durch. Es sei ein Inspirationstag zum Thema «Jugend und Kommunikation über Glaube und Kirche». Die Gästeliste enthält Youtuber*innen, den Bundesliga-Fussballtrainer Martin Schmidt und Abt Urban Federer aus Einsiedeln. Diskussionen, Workshops, Livekonzerte und ein Vesper-Gebet werden an diesem Tag zwischen 10.30 und 18.00 geboten.
Veranstaltungsort ist die Rotonda der Pfarrei Dreifaltigkeit, Sulgeneckstr. 13, 3007 Bern. Die Tagung richte sich an Menschen im Alter zwischen 18 bis 30, «die an Gott, an Glauben und an der Kirche interessiert sind». Die Teilnahme ist gratis, eine Anmeldung auf der Website erforderlich. «Anavon» ist übrigens rätoromanisch und heisst «vorwärts».
Infos: www.anavon2018.ch


Tagung in Rom zu Kirche und Jugend

«Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsentscheidung»: Vom 3. bis 28. Oktober kommen in Rom 409 Bischöfe aus allen Teilen der Welt, Kurienmitarbeiter*innen und externe Experten zusammen, um über ebendieses Thema an der sogenannten ‹Jugendsynode› zu debattieren. Aus der Schweiz reist Jugendbischof Alain de Raemy an. Zudem wurde als ökumenischer Gast aus der Schweiz die Leiterin der Jugendkommission des Weltkirchenrates, Martina Viktorie Kopecka, eingeladen.

Gnade dem Katholizismus

«In einer Welt jedoch, in der die Tugenden des Dialogs, des Respekts und der Demut im gegenseitigen Niederschreien unterzugehen drohen, kann es niemanden freuen, wenn auch die Kirche dieser Unsitte unterliegt. In einer Welt, die den Erfolg anbetet und den Egoismus predigt, kann die Kirche, wie der nach eigener Einschätzung religiös unmusikalische Jürgen Habermas feststellte, ‹Institutionen von Verfehlung und Erlösung, von rettendem Ausgang aus einem als heillos empfundenem Leben› bewahren.»
Alan Posener, Gnade dem Katholizismus, in: Die Welt am Sonntag, 2. September

18. September 2018
erstellt von «pfarrblatt» Nr. 39-40
  • Pfarrblatt / Angelus