Kurznachrichten

Flüchtlinge im Bischofssitz
Im Amtssitz von Bischof Felix Gmür in Solothurn sind am 9. November 12 Flüchtlinge eingezogen. Das meldet der bischöfliche Kommunikationschef: «Es handelt sich um vier Eritreerinnen mit fünf Kindern sowie um eine dreiköpfige Familie aus Syrien – insgesamt eine gemischte Gruppe aus Christen und Muslimen. Die Flüchtlinge werden von den Sozialbehörden der Stadt Solothurn betreut.»
com/jm

Zeichen der Solidarität
Felix Gmür, Bischof des Bistums Basel, lädt zu einem Solidaritätsgottesdienst nach Solothurn in die St.-Ursen-Kathedrale ein. Am 13. Dezember wird die «Pforte der Barmherzigkeit in Solidarität mit verfolgten Christen und Menschen auf der Flucht» geöffnet. Die Messfeier beginnt am 13. Dezember 2015, 19.00, auf der Treppe der St.- Ursen-Kathedrale in Solothurn.
com/jm

Die Not ist gross
Die Katholische Kirche Region Bern unterstützt mit 190000 Franken Projekte in sieben Ländern: Sri Lanka, Guatemala, Liberia, Tansania, Mosambik, Kolumbien und Kongo. Ob der grossen Solidarität mit den Flüchtlingen, die in diesen Tagen und Wochen nach Europa kommen, vergisst die Katholische Kirche Region Bern auch die Menschen nicht, die in ihren Heimatländern Not leiden.
com

Dominikaner jubilieren
Papst Franziskus hat dem Dominikaner-Orden für dessen Wirken gedankt. Der Orden hatte mit einem Gottesdienst in der römischen Kirche Santa Sabina offiziell sein weltweites Festjahr zum 800. Gründungstag eröffnet. Es dauert bis 21. Januar 2017 und endet mit einem Gottesdienst in der Lateranbasilika in Rom. In der Schweiz laden die Dominikaner zur Eröffnung des Jubiläumsjahres zu einem Begegnungsnachmittag in die Predigerkirche in Zürich ein. Der Anlass findet am Freitag, 13. November, statt und beginnt um 16.45. Die Schweizer Dominikaner-Provinz zählt gemäss eigener Angaben 35 Mitglieder und hat vier Niederlassungen, von denen der Konvent von Freiburg der grösste ist.
kath.ch

11. November 2015