Anne Durrer. Neue Aufgaben. Foto: Neuenschwander

Neue Generalsekretärin der AGCK.CH

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in der Schweiz AGCK.CH wird am 1. August eine neue General­sekretärin erhalten: Anne Dur­rer. Christiane Faschon, wel­che das Amt 10 Jahre lang inne- hatte, wird Ende des Mo­nats August in Pension gehen.

Anne Durrer ist 1962 geboren. Sie verfügt über einen Bache­lor in katholischer Theologie, ein Doktorat in Pharmazie so­wie den Eidgenössischen Ausweis als PR-Assistentin. Dazu kommen breite berufli­che Erfahrungen: So war sie Autorin und Mediensprecherin der Krebsliga Schweiz, Leitende Sekretärin von Just­itia et Pax (Kommission der Schweizer Bischofskonferenz) und Geschäftsleiterin der kirchlichen Kontaktstelle für Flüchtlingsfragen. Anne Dur­rer präsidiert zudem den Vor­stand der «pfarrblatt»-Ge­meinschaft Bern. Die Ge­meinschaft zeichnet als Verlegerin des «pfarrblatt» Bern verantwortlich. Weiter hat Anne Durrer breite öku­menische, theologische und Kommunikations-Erfahrung und ist in der deutschen wie französischen Sprache zuhau­se.

Anne Durrer arbeitet zurzeit in einer 80%-Stelle als Kommunikationsbeauftragte des Schweizerischen Evange­lischen Kirchenbundes SEK. Dort wird sie dann weiterhin mit einer Anstellung von 30% bleiben. 50% wird sie sich für die AGCK.CH engagieren.

com/jm

22. März 2017
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus