Blick in die Ausstellung. Copyright: © Schweizerisches Nationalmuseum

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter

Es waren weit mehr als asketisch lebende Frauen, die sich nur für die Welt innerhalb der Klostermauern interessierten. Das Kloster bot Frauen Möglichkeiten, die sie sonst kaum hatten – Zugang zu höherer Bildung, soziale Absicherung und die Chance, sich familiären Normen zu entziehen. Anhand verschiedener Persönlichkeiten wird gezeigt, wie vielfältig die Lebensformen geistlicher Frauen im Mittelalter waren.

Die Ausstellung ist noch bis 16. August im Schweizerischen Nationalmuseum in Zürich zu sehen. Als Angebot für zuhause wurde ein virtueller Rundgang mit weiterführenden Informationen und Hörstationen entwickelt. 


Infos und virtueller Rundgang: www.landesmuseum.ch

 

 

 

13. Mai 2020
erstellt von «pfarrblatt» Nr. 11
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Bildung
  • Spirituelles
  • Veranstaltungen